Our Blog

Im Sommer auf Eiscreme verzichten? Geht gar nicht! Da allerdings die meisten Eiscremes aufgrund ihrer Kombination aus Glucose-Fructose-Sirup, Transfetten und stark verarbeiteter Molke alles andere als gesund sind, haben wir uns gedacht überarbeiten wir noch einmal etwas unsere Low Carb Bountys und kreieren daraus ein leckeres Rezept für selbstgemachtes Bounty Eis!

Wichtig: Dieses ist nicht unbedingt kalorienärmer als das Eis aus dem Supermarkt, aber hat einen entscheidenden Vorteil: es ist ein echter Sattmacher! Schon ein halber Riegel stillt Deinen Heißhunger und aufgrund der in der Kokosmilch enthaltenen mittelkettigen Triglyceride wird zudem Dein Stoffwechsel etwas angekurbelt. So schlägst Du also gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.
Lass es Dir schmecken!

Selbstgemachtes Bounty Eis

Zutaten für ca. 6 Riegel:Selbstgemachtes Bounty Eis ohne Zucker oder dickmachende Transfette - Das Rezept findest Du auf www.mybodyartist.de

  • 100 g Kokosraspeln
  • 20 g Vanille Whey Protein (Vanille Geschmack)
  • 1 EL flüssiges Kokosöl
  • 1 EL flüssiges Kokosmus
  • 2 EL Kokosmilch
  • 2 EL Griechischer Joghurt
  • 2 EL Honig (alternativ Xucker Light und dafür mehr Kokosmilch)

für die Glasur:

  • 100 g Schokolade (je mehr Kakaoanteil desto gesünder und sattmachender, aber desto bitterer schmeckt sie auch)

Zubereitung:

Vermenge zunächst in einer Schale die Kokosraspeln mit dem Vanille Whey Protein. Gib dann die restlichen Zutaten hinzu und rühre gut um. Sobald Du zufrieden mit der Textur bist (der Teig sollte nicht zu flüssig, aber auch nicht zu fest sein), forme mit Deinen Händen kleine Riegel und gib sie auf einen mit Permanentpapier ausgekleideten Teller. Stell die Bounty Riegel dann über Nacht in eine Tiefkühltruhe.

Für die Glasur bring am nächsten Tag einen Topf mit Wasser zum Kochen und stell in diesen Topf einen anderen kleinen Topf, in den Du die Schokolade gibst. Nimm die Töpfe vom Herd sobald die Schokolade beginnt zu schmelzen und wende dann in dem Topf die Bounty Riegel. Gegebenfalls musst Du mit einem Löffel noch etwas Glasur nachgießen, damit keine weissen Stellen übrig bleiben.
Stell dann die Riegel noch einmal für ein paar Stunden in die Tiefkühltruhe und fertig ist Dein selbstgemachtes Bounty Eis!

Tipp:
Statt Riegeln kannst Du auch richtige Eiscreme machen. Verwende dafür dann aber weniger Kokosflocken. Ich habe es so gemacht:

  • 4 EL Kokosmilch
  • 4 EL Griechischer Joghurt
  • 2 EL Vanille Whey
  • 1 EL Kokosmus
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Kokosflocken

Vermenge einfach alle Zutaten in einem Topf und stelle ihn dann für mehrere Stunden in Dein Tiefkühlfach. Fertig!

Übrigens wenn Du kein Kokos-Fan bist, dann haben wir auch noch ein leckeres Eisrezept ohne Kokosnuss für Dich:

Low Carb Eis am Stiel

Außerdem findest Du hier noch unsere Rezepte für selbstgemachte:
Protein Snickers
Low Carb Bountys und unsere
XXL Yogurette

Und alle Infos zu unserem Bikinibodyprogramm mit über 300 Rezepten und unbegrenzter persönlicher Betreuung findest Du hier!

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    Cookie-Einstellung

    Bitte treffe eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Deiner Auswahl findest Du unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

    Treffe eine Auswahl, um fortzufahren

    Deine Auswahl wurde gespeichert!

    Weitere Informationen

    Hilfe

    Um fortfahren zu können, musst Du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst Du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

    • Alle Cookies zulassen:
      Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
    • Keine Cookies zulassen:
      Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

    Du kannst Deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

    Zurück