Our Blog

Wenn Du das Beste aus Deinem Training herauswillst, dann solltest Du die beste Zeit zum Trainieren kennen. Denn, wann wir trainieren, wirkt sich nicht nur auf unsere Kraft aus, sondern auch auf unseren Muskelaufbau.
Eine Studie von Maria Küüsmaa und Kollegen aus dem Jahr 2016 hat 24 Wochen lang die Auswirkungen der Trainingszeit auf die Performance bei Kraft- und Ausdauertraining untersucht und kam zu der erstaunlichen Erkenntnis, dass Probanden die abends (zwischen 16.30 Uhr und 20.30 Uhr) trainierten bis zu 84 % mehr Muskelwachstum verzeichnen konnten und insgesamt mehr Kraft beim Training hatten.

Wenn Du das Beste aus Deinem Training herauswillst, dann solltest Du die beste Zeit zum Trainieren kennen. Denn, wann wir trainieren, wirkt sich nicht nur auf unsere Kraft aus, sondern auch auf unseren Muskelaufbau. www.mybodyartist.deWie kommt das?
Unser Körper folgt einem sogenannten circadianen Rhythmus. Damit ist eine Art innere Uhr gemeint, die im Wesentlichen für unseren Schlaf-Wach-Rhythmus verantwortlich ist, aber auch unsere Hormone steuert und unsere Körpertemperatur reguliert.

Für den Muskelaufbau sind zwei Hormone von besonderer Bedeutung: Testosteron (wirkt anabol = muskelaufbauend) und Cortisol (wirkt katabol = muskelabbauend). Wie wir wissen erreicht unsere Cortisolproduktion am frühen Morgen ihren Höhepunkt und unsere Testosteronproduktion am Abend.
Aus hormoneller Sicht ist daher ein Training am Abend einem morgendlichen Training vorzuziehen.

Neben den Hormonen spielt auch unsere Körpertemperatur für unsere Leistungsfähigkeit eine wichtige Rolle. Denn eine höhere Körpertemperatur transportiert unser Blut besser in die Muskeln und führt zu einem besseren Glukosestoffwechsel, was wiederum unsere Trainingsperformance verbessern kann. Da unsere Körpertemperatur gegen Abend am höchsten ist, können wir bei einem abendlichen Training mehr Kraft entwickeln, was uns wiederum ermöglicht unsere Muskeln stärker zu reizen.

Du siehst um mehr aus Deinem Training rauszuholen, musst Du nicht irgendwelche Trainingsbooster oder andere Supplements zu Dir nehmen, es reicht schon aus, wenn Du Dir einfach angewöhnst abends oder am frühen Nachmittag zu trainieren.
Solltest Du Dich bei der Arbeit stark verausgaben oder abends sehr müde sein, kann es allerdings von Vorteil sein morgens zu trainieren, sofern Du spürst, dass Du dann mehr Kraft hast.
Und wenn Du abends überhaupt keine Zeit hast um zu trainieren, dann ist natürlich ein morgendliches Training immer noch besser als wenn Du gar nicht trainierst.

Dir hat der Artikel gefallen und Du möchtest gerne noch mehr über eine gesunde Ernährung und effektive Trainingsmethoden erfahren? Dann solltest Du Dir auch mal diese Artikel durchlesen:

Sollten Frauen auf Frühstück verzichten um schneller abzunehmen?

Warum Stress dick macht und was Du dagegen tun kannst!

Die optimale Eiweißzufuhr für Frauen

Wie Du mehr Kalorien verbrennen kannst ohne weniger essen zu müssen!

Stoffwechseltraining – das effektivste Training zum Fettabbau

Und wenn Du in Rekordzeit zu Deiner Bikinifigur kommen willst ohne Dir dabei einen abzuhungern oder hinterher einen Jo-Jo-Effekt erleben zu müssen, dann kann ich Dir unser hocheffektives Trainings- und Ernährungsprogramm speziell für Frauen mit über 300 Rezepten und unbegrenzer persönlicher Betreuung
ans Herz legen.
Klick hier für mehr Infos dazu!!

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *