Category: Rezepte

Dieser Low Carb Blueberry Cheesecake ist nicht nur un­heim­lich le­cker, son­dern hat auch die per­fek­ten Werte zum Abnehmen: ge­ra­de ein­mal 81 kcal und gan­ze 11 g Eiweiß pro 100 g, kein Zucker und zu­dem reich­lich Ballaststoffe. Was will man mehr?
Also ab in die Küche und ausprobieren!!

Low Carb Blueberry Cheesecake

Dieser Low Carb Blueberry Cheesecake ist nicht nur unheimlich lecker, sondern hat auch die perfekten Werte zum Abnehmen: gerade einmal 81 kcal und ganze 11 g Eiweiß pro 100 g, kein Zucker und zudem reichlich Ballaststoffe. www.mybodyartist.deZutaten für den Boden:

für die Cheescake Creme:

  • 200 g Frischkäse light
  • 300 g Skyr
  • 200 g Magerquark
  • 1 ro­hes Ei
  • 1 Packung zu­cker­frei­es High Protein Vanillepuddingpulver
  • 1 EL Zitronensaft oder Zitronenaroma
  • 50 g Erythrit

für das Topping:

  • 250 g Heidelbeeren
  • 1 EL Erythrit
  • 1,5 EL Chiasamen

Zubereitung:

Vermenge die Zutaten für den Boden in ei­ner Schüssel.
Gieße den Teig da­nach in ei­ne ein­ge­fet­te­te, mit­tel­gro­ße Springform und ba­cke ihn 10 bis 15 Minuten bei 180 Ober- und Unterhitze im Ofen.

In der Zwischenzeit gib al­le Zutaten bis auf das Ei in ei­ne Schale und ver­men­ge sie mit ei­nem Handmixer.
Gib da­nach das Ei hin­zu und mi­xe weiter.

Streiche dann die Cheesecake Creme auf den ge­ba­cke­nen Schokoteig und ba­cke den Kuchen ca. 55 Minuten bei 180 Grad im Ofen.

Erhitze wäh­rend­des­sen die Heidelbeeren in ei­nem Topf und stamp­fe sie mit ei­nem Löffel klein.
Lass sie so lan­ge ko­chen bis sie ei­ne mar­me­la­den­ar­ti­ge Konsistenz er­reicht haben.
Rühre da­nach das Erythrit un­ter und lass die Heidelbeerglasur gut abkühlen.
Gib schließ­lich auch die Chiasamen hin­zu und lass das Ganze et­was vor sich hin quellen.

Sobald der Low Carb Blueberry Cheesecake et­was ab­ge­kühlt ist, be­de­cke ihn mit der Heidelbeerglasur und stel­le ihn an­schlie­ßend in den Kühlschrank. Fertig :)

Nährwerte (gan­zes Rezept /​pro 100 g):
Eiweiß: 155 g /​11 g
Kohlenhydrate: 60 g /​4 g
Fett: 29 g /​2 g
Kalorien: 1.121 kcal /​81 kcal

Dir hat der Low Carb Blueberry Cheesecake gefallen?
Dann ha­ben wir noch ein paar wei­te­re Rezepte für Dich, die Du un­be­dingt ein­mal aus­pro­bie­ren solltest:

Low Carb Quarkbällchen mit Erdbeeren

Low Carb Maulwurfkuchen

Low Carb Erdbeerkuchen

Und wenn Du noch rech­zei­tig bis zu Deinem Sommerurlaub ein paar Kilos zu ver­lie­ren willst, dann kön­nen wir Dir un­ser All-in­clu­si­ve Bikinibodyprogramm ans Herz legen!
Dies bie­tet Dir al­les, was Du be­nö­tigst um schnellst mög­lich Deine Ziele zu er­rei­chen: Du be­kommst über 300 satt­ma­chen­de Kochrezepte, die Deinen Stoffwechsel an­kur­beln und die Du schnell zu­be­rei­ten kannst, hoch­ef­fek­ti­ve Trainingspläne (für zu Hause oder das Fitnessstudio), ein­fach um­setz­ba­re Ernährungspläne (Low Carb, Moderate Carb oder High Carb) und hast zu­dem ei­nen Coach an Deiner Seite, an den Du Dich bei Fragen je­der­zeit wen­den kannst.
Klingt super?
Dann klick hier für mehr Informationen!!

Dieser Low Carb Erdbeerkuchen eig­net sich per­fekt für al­le, die noch recht­zei­tig zu ih­rem Sommerurlaub ein paar Kilos ver­lie­ren möch­ten, aber sich gleich­zei­tig auch mal ab und zu et­was Süßes gön­nen wol­len. Denn er schmeckt nicht nur me­ga le­cker, son­dern hat auch ge­ra­de ein­mal 81 kcal pro 100 g. Da er oh­ne Gelatine zu­be­rei­tet wird, ist er zu­dem für Vegetarier geeignet.

Also un­be­dingt ein­mal ausprobieren!!

Low Carb Erdbeerkuchen

Dieser Low Carb Erdbeerkuchen eignet sich perfekt für alle, die noch rechtzeitig zu ihrem Sommerurlaub ein paar Kilos verlieren möchten, aber sich gleichzeitig auch mal ab und zu etwas Süßes gönnen wollen. www.mybodyartist.deZutaten für den Boden:

für das Topping:

  • 200 g High Protein Vanille Pudding (al­ter­na­tiv Puddingpulver nach der Verpackungsanleitung zubereiten)
  • 200 g fri­sche Erdbeeren
  • 1 EL Erythrit
  • 125 ml Rote Beeren Saft
  • 2 g Agar Agar

Zubereitung:

Trenne zu­nächst das Ei und schla­ge das Eiklar in ei­ner Schale steif.
Zerdrücke dann in ei­ner an­de­ren Schüssel die Banane und ver­men­ge sie an­schlie­ßend mit dem Quark so­wie dem Eigelb und Erythrit.
Füge nun auch das Mehl so­wie das Eiweiß- und Backpulver hin­zu, rüh­re gut um und he­be da­nach den Eischnee unter.

Fette dann ei­ne Backform ein und gib in die­se den Teig.
Backe den Boden nun ca. 15 bis 20 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze.

Wenn der Teig gold­braun ge­ba­cken ist, nimm ihn aus dem Ofen und lass ihn et­was abkühlen.
In der Zwischenzeit ent­fer­ne den Stunk aus den Erdbeeren, hal­bie­re sie und be­streue sie da­nach mit dem Erythrit.

Verteile dann den Pudding über dem Teig und plat­zie­re an­schlie­ßend die Erdbeerstückchen in der Puddingcreme.

Gib nun den Saft in ei­nen Topf und lö­se in die­sem das Agar Agar Pulver auf.
Erhitze den Saft dann zwei bis fünf Minuten und rüh­re da­bei gut um.

Gieße schließ­lich den Saft über die Erdbeeren und stel­le den Low Carb Erdbeerkuchen an­schlie­ßend in den Kühlschrank, da­mit er fest wird (soll­te ziem­lich schnell ge­hen). Fertig :)

Nährwerte (gan­zes Rezept /​pro 100 g):
Eiweiß: 58 g /​8 g
Kohlenhydrate: 43 g /​6 g
Fett: 22 g /​3 g
Kalorien: 602 kcal /​81 kcal

Dir hat der Low Carb Erdbeerkuchen geschmeckt?
Dann ha­ben wir hier noch ein paar wei­te­re Rezepte, die Dir ge­fal­len könnten:

Low Carb Maulwurfkuchen

Low Carb Zupfkuchen

Low Carb Yogurette Eis

Und wenn Du Dir fest vor­ge­nom­men hast bis zu Deinem Sommerurlaub noch ein paar Kilos zu ver­lie­ren, dann kön­nen wir Dir un­ser All-in­clu­si­ve Bikinibodyprogramm ans Herz legen!
Dies bie­tet Dir al­les, was Du be­nö­tigst um schnellst mög­lich Deine Ziele zu er­rei­chen: Du be­kommst über 300 satt­ma­chen­de Kochrezepte, die Deinen Stoffwechsel an­kur­beln und die Du schnell zu­be­rei­ten kannst, hoch­ef­fek­ti­ve Trainingspläne (für zu Hause oder das Fitnessstudio), ein­fach um­setz­ba­re Ernährungspläne (Low Carb, Moderate Carb oder High Carb) und hast zu­dem ei­nen Coach an Deiner Seite, an den Du Dich bei Fragen je­der­zeit wen­den kannst.
Klingt super?
Dann klick hier für mehr Informationen!!

Dieses Low Carb Yogurette Eis ist ge­nau das rich­ti­ge für Dich, wenn Du die­sen Sommer ge­sund na­schen willst. Denn es schmeckt nicht nur me­ga le­cker, son­dern ist auch ka­lo­rien­arm und me­ga ei­weiß­reich. Lass es Dir schmecken!!

Low Carb Yogurette Eis:

Zutaten für 8 Stück:

für die Erdbeersoße:

  • 300 g fri­sche Erdbeeren
  • 1,5 EL Honig
  • 1,5 EL Chiasamen

für die Vanille-Eiscreme:

  • 400 ml Alpro Natur Kokos
  • 200 ml fett­re­du­zier­te Schlagsahne
  • 4 Vanille Tastydrops
  • 50 g Vanille Whey Protein
  • 1-2 EL Honig (je nach Geschmack)

für die Kuvertüre:

  • 200 g zu­cker­freie Schokolade (kal­ku­lie­re lie­ber mit mehr, Du musst spä­ter das Eis in die Schokolade ein­tun­ken. Dafür brauchst Du viel ge­schmol­ze­ne Schokolade, aber am Ende ver­wen­dest Du sie nicht komplett)

Außerdem be­nö­tigst Du ei­ne Silikon Eisform mit Holzstielen.

Zubereitung:

Schneide zu­nächst die Erdbeeren klein und ko­che sie an­schlie­ßend zu­sam­men mit et­was Wasser in ei­nem Kochtopf.
Lass sie da­nach kurz ab­küh­len und ver­men­ge sie an­schlie­ßend mit 1,5 EL Honig und den Chiasamen.
Stell die Erdbeermarmelade dann für ein paar Stunden in den Kühlschrank.

In der Zwischenzeit schla­ge die Sahne steif und ver­men­ge sie da­nach mit dem Sojajoghurt, den Tastydrops, dem Eiweißpulver und dem Honig.

Gib nun löf­fel­wei­se et­was von der Sahnecreme in die Silikonformen, dann dar­auf et­was von der Erdbeermarmelade, er­neut die Sahnecreme und er­neut die Erdbeermarmelade.
Befestige da­nach die Holzstiele an den Formen und stell das Eis über Nacht ins Tiefkühlfach.

Erhitze am nächs­ten Tag die Schokolade in ei­nem Wasserbad und tun­ke das Eis dort hin­ein. Fertig ist Dein Low Carb Yogurette Eis :)

Ungefähre Nährwerte (gan­zes Rezept /​pro Low Carb Yogurette Eis):
Eiweiß: 81,5 g /​10 g
Kohlenhydrate: 111,5 g /​14 g
Fett: 165 g /​21 g
Kalorien: 2.257 kcal /​282 kcal

Dir hat das Low Carb Yogurette Eis geschmeckt?
Dann soll­test Du un­be­dingt auch mal die­se Rezepte ausprobieren:

Overnight Oats Tiramisu

Heiße Liebe Bowl

Low Carb Zupfkuchenbowl

Kinder Country Bowl

Und wenn Du end­lich Deinen Problemzonen den Kampf an­sa­gen willst, kön­nen wir Dir un­ser Bikinibodyprogramm ans Herz le­gen. Dies bie­tet Dir al­les, was Du be­nö­tigst um schnellst mög­lich Deine Ziele zu er­rei­chen: Du be­kommst über 300 schnell zu­be­reit­ba­re, satt­ma­chen­de Kochrezepte, hoch­ef­fek­ti­ve Trainingspläne (für zu Hause oder das Fitnessstudio), ein­fach um­setz­ba­re Ernährungspläne (Low Carb, Moderate Carb oder High Carb) und hast zu­dem ei­nen Coach an Deiner Seite, an den Du Dich bei Fragen je­der­zeit wen­den kannst.
Klingt super?
Dann klick hier für mehr Informationen!!

Dieses Overnight Oats Tiramisu ge­hört neu­er­dings zu mei­nen Lieblingsfrühstücksrezepten. Denn es ist nicht nur ei­weiß­reich und macht auf­grund des ho­hen Ballaststoffanteils me­ga satt, son­dern ist auf­grund des Koffeingehalts auch ein ech­ter Wachmacher. Also pro­bie­re es un­be­dingt ein­mal aus!

Overnight Oats Tiramisu:

Dieses Overnight Oats Tiramisu gehört neuerdings zu meinen Lieblingsfrühstücksrezepten. Denn es ist nicht nur eiweißreich und macht aufgrund des hohen Ballaststoffanteils mega satt, sondern ist aufgrund des Koffeingehalts auch ein echter Wachmacher. www.mybodyartist.deZutaten für ei­ne bis zwei Portionen:

  • 45 g Haferflocken
  • 50 g Banane (mit ei­ner Gabel zerdrücken)
  • 1 EL Chiasamen
  • 90 ml fett­ar­me Milch
  • 1 Espresso (1 TL Kaffeepulver mit ca. 40 ml hei­ßem Wasser vermischen)
  • 150 g Magerquark
  • 50 g Griechischer Joghurt (oder Kefir)
  • 1 EL Erythrit
  • ein paar Vanille-Tastydrops
  • 10 g zu­cker­frei­es Kakaopulver

Zubereitung:

Zerdrücke zu­nächst die Banane mit Hilfe ei­ner Gabel.
Vermenge sie da­nach in ei­ner Schüssel mit den Haferflocken, der Milch, dem Espresso und den Chiasamen.
Rühre das Ganze dann meh­re­re Minuten gut um und gie­ße die Mischung an­schlie­ßend in ei­ne Schale.
Stell die Schale nun über Nacht oder für meh­re­re Stunden in den Kühlschrank, da­mit die Chiasamen gut quel­len können.
Vermenge dann am nächs­ten Tag den Quark mit dem Joghurt so­wie dem Erythrit und den Vanille-Tastydrops und ver­tei­le die Creme da­nach über der Haferflockenmischung.
Streue schließ­lich noch et­was Kakao dar­über und fer­tig ist das Overnight Oats Tiramisu :)

Nährwerte:
Eiweiß: 34,5 g
Kohlenhydrate: 50,5 g
Fett: 16 g
Kalorien: 484 kcal

Dir hat das Rezept für das Overnight Oats Tiramisu gefallen?
Dann ha­ben wir hier noch ein paar wei­te­re Rezeptideen, die Du un­be­dingt ein­mal aus­pro­bie­ren solltest:

Heiße Liebe Bowl

Low Carb Zupfkuchenbowl

Low Carb Maulwurfkuchen

Pfannen Pizza

Und wenn Du noch recht­zei­tig zu Deinem Sommerurlaub in Topform kom­men willst, kön­nen wir Dir un­ser Bikinibodyprogramm ans Herz legen.
Dies bie­tet Dir al­les, was Du be­nö­tigst um Deine Ziele schnellst mög­lich zu er­rei­chen: ein­fach um­setz­ba­re Ernährungspläne, über 300 le­cke­re Kochrezepte, die Dich lan­ge satt ma­chen und die Du schnell zu­be­rei­ten kannst, hoch­ef­fek­ti­ve Trainingspläne mit Videoanleitungen, ei­nen Bikinibodyguide mit Unmengen an Hintergrundwissen und de­tail­lier­ten Anleitungen zu Deiner Ernährungsumstellung und Du hast auch noch ei­nen Coach an Deiner Seite, an den Du Dich bei Fragen je­der­zeit wen­den kannst.
Klingt super?
Dann klick hier für mehr Infos!!

Dieser Tortellini Gemüseauflauf eig­net sich per­fekt für al­le, die sich ve­ge­ta­risch er­näh­ren und auf ei­ne aus­rei­chend ho­he Eiweißzufuhr ach­ten wollen.

Übrigens: Häufig wer­den wir ge­fragt, ob sich Nudelgerichte über­haupt zum Abnehmen eignen.
Im Prinzip spricht da erst­mal nichts da­ge­gen. Denn auch, wenn sie den Blutzuckerspiegel schnel­ler an­stei­gen las­sen, ma­chen sie Dich nicht au­to­ma­tisch dick.
Allerdings sind Nudelgerichte meist nicht sehr nähr­stoff­reich und gleich­zei­tig al­les an­de­re als ka­lo­rien­arm. Zudem wer­den ins­be­son­de­re glu­ten­hal­ti­ge Nudeln von ei­ni­gen Menschen schlecht ver­tra­gen, was da­zu­füh­ren kann, dass Du Dich stär­ker auf­ge­bläht fühlst. Daher wür­den wir Dir ra­ten es beim Abnehmen mit Pastagerichten nicht zu über­trei­ben und auch mal et­was Gemüse in Deine Rezepte ein­zu­bau­en. So kannst Du Dein Sättigungsgefühl stär­ker er­hö­hen, sparst ein paar Kalorien und nimmst mehr Nährstoffe zu Dir.
Wie ge­nau so et­was aus­se­hen kann, zei­gen wir Dir hier ein­mal mit un­se­rem Tortellini Gemüseauflauf.
Lass ihn Dir schmecken :)

Tortellini Gemüseauflauf

Dieser Tortellini-Gemüseauflauf eignet sich perfekt für alle, die sich vegetarisch ernähren und auf eine ausreichend hohe Eiweißzufuhr achten wollen. www.mybodyartist.deZubereitung für zwei Portionen:

  • 250 g Tortellini-4-Käse (aus dem Kühlregal)
  • 1 Zwiebel
  • 1 klei­ne ro­te Paprika
  • 60 g Champignons
  • 1/​2 Zucchini
  • 10 Cherrytomaten
  • 250 ml Alpro Cooking light
  • 2 EL Tomatenmark
  • et­was Salz, Pfeffer und Paprikagewürz
  • 60 g ge­rie­be­ner Käse light

Zubereitung:

Wasche zu­nächst das Gemüse und schnei­de es klein.
Gieße dann die Sojasahne in ein Gefäß und ver­mi­sche sie dar­in mit den Gewürzen und dem Tomatenmark.
Gib dann die Tortellini zu­sam­men mit dem Gemüse in ei­ne Auflaufform.
Bedecke da­nach al­les mit der Sahne-Mischung und streue zum Schluss den Käse drüber.
Backe den Tortellini Gemüseauflauf schließ­lich ca. 20 Minuten bei 180 Grad im Backofen. Fertig!

Nährwerte (gan­zes Rezept /​pro Portion):
Eiweiß: 65 g /​32,5 g
Kohlenhydrate: 106 g /​53 g
Fett: 35 g /​17,5 g
Kalorien: 999 kcal /​499 kcal

Dir hat der Tortellini-Gemüseauflauf geschmeckt?
Dann wer­den Dir be­stimmt auch die fol­gen­den Gerichte gefallen:

Low Carb Fetaauflauf

Low Carb Pizzabrot (gibt es auch als High Carb Variante)

Protein Bistro Baguettes

Übrigens: un­ser Bikinibodyprogramm eig­net sich nicht nur für Fleischesser, son­dern auch für Vegetarierinnen.
Damit Du als Vegetarierin bei der Rezeptauswahl nicht be­nach­tei­ligt wirst, ha­ben wir für un­ser ve­ge­ta­ri­sches Ernährungsprogramm ex­tra ein se­pa­ra­tes Kochbuch mit über 350 ve­ge­ta­ri­schen Kochrezepten ent­wi­ckelt. So kannst Du auch als Vegetarierin si­cher sein, dass Dir aus­rei­chend vie­le Rezepte zur Verfügung ste­hen, die Dir schme­cken und Du schnell zu­be­rei­ten kannst.
Klingt super?
Dann klick hier für mehr Infos zum Programm!!

Dieser Low Carb Fetaauflauf ge­hört zu mei­nen ab­so­lu­ten Lieblingsrezepten zum Abnehmen. Denn er ist nicht nur ka­lo­rien­arm, son­dern auch me­ga nähr­stoff­reich und lässt sich to­tal ein­fach zu­be­rei­ten. Zudem ist er auch für Vegetarier ge­eig­net, die sich ei­weiß­rei­cher er­näh­ren wollen.
Lass ihn Dir schmecken :)

Low Carb Fetaauflauf

Dieser Low Carb Fetaauflauf gehört zu meinen absoluten Lieblingsrezepten zum Abnehmen. Denn er ist nicht nur kalorienarm, sondern auch mega nährstoffreich und lässt sich total einfach zubereiten. www.mybodyartist.deZutaten für zwei Portionen:

  • 200 g Feta light
  • 300 g TK-Brokkoli
  • 250 g Cherrytomaten
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 30 ml Olivenöl
  • Gewürze Deiner Wahl

Zubereitung:

Koche zu­nächst den Brokkoli ca. drei Minuten in ei­nem Topf.
Gib dann den Feta zu­sam­men mit dem Olivenöl, den Gewürzen, der Zwiebel, den Cherrytomaten und dem Knoblauch in ei­ne Auflaufform und ba­cke ihn 30 Minuten bei 160 Grad.
Nimm ihn da­nach kurz aus dem Ofen, gib den ge­koch­ten Brokkoli hin­zu und lass den Auflauf noch ein­mal ca. fünf Minuten wei­ter ba­cken. Fertig!

Nährwerte (gan­zes Rezept /​pro Portion):
Eiweiß: 52 g/​26 g
Kohlenhydrate: 26 g /​13 g
Fett: 46 g /​23 g
Kalorien: 726 kcal /​363 kcal

Dir hat der Low Carb Fetaauflauf geschmeckt?
Dann ha­ben wir hier noch ein paar wei­te­re Rezepte für Dich, die Du un­be­dingt ein­mal aus­pro­bie­ren solltest:

Low Carb Gyrosrolle

Tempeh Teriyaki (ve­ge­ta­risch)

Low Carb Mini Pizzen (auch ve­ge­ta­ri­sche Varianten)

Low Carb Zupfkuchenbowl

Übrigens: un­ser Bikinibodyprogramm eig­net sich nicht nur für Fleischesser, son­dern auch für Vegetarierinnen.
Damit Du als Vegetarierin bei der Rezeptauswahl nicht be­nach­tei­ligt wirst, ha­ben wir für un­ser ve­ge­ta­ri­sches Ernährungsprogramm ex­tra ein se­pa­ra­tes Kochbuch mit über 350 ve­ge­ta­ri­schen Kochrezepten ent­wi­ckelt. So kannst Du auch als Vegetarierin si­cher sein, dass Dir aus­rei­chend vie­le Rezepte zur Verfügung ste­hen, die Dir schme­cken und Du schnell zu­be­rei­ten kannst.
Klingt super?
Dann klick hier für mehr Infos zum Programm!!

Diese Low Carb Gyrosrolle musst Du ein­fach pro­bie­ren. Denn sie schmeckt nicht nur me­ga le­cker, son­dern hat auch gan­ze 55 g Eiweiß pro Portion.
Also per­fekt, wenn Du Muskeln auf­bau­en und Deinen Stoffwechsel an­kur­beln willst.

Low Carb Gyrosrolle

Diese Low Carb Gyrosrolle musst Du einfach probieren. Denn sie schmeckt nicht nur mega lecker, sondern hat auch ganze 55 g Eiweiß pro Portion.Zutaten für ei­ne gro­ße Rolle:

für die Rolle:

  • 1 ro­hes Ei
  • 2 Eiweiß /​Eiklar
  • 60 g Frischkäse light
  • 30 g ge­rie­be­ner Käse light

für die Füllung:

  • 100 g Putengeschnetzeltes (oder Schwein)
  • 10 g Gyrosgewürz
  • 1 EL Zitronensaft
  • 10 ml Olivenöl
  • 1 ro­te Zwiebel
  • 6 Cherrytomaten
  • 25 g Salat Deiner Wahl

für den Tzatziki:

  • 60 g Griechischer Joghurt
  • 1/​2 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Salatgurke
  • et­was Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Vermenge zu­nächst in ei­ner Schale ei­nen Esslöffel Olivenöl mit dem Zitronensaft und den Gyrosgewürzen.
Gib dann das Fleisch und die Zwiebel hin­zu und lass die Marianade ein paar Stunden im Kühlschrank zie­hen (wenn es schnell ge­hen soll, ver­wen­de ein­fach Fleisch, das schon ma­ri­niert ist).

Als nächs­tes be­rei­ten wir den Wrap-Teig zu.
Gib da­zu die Eier zu­sam­men mit dem Frischkäse und dem ge­rie­be­nen Käse in ei­ne Schüssel und rüh­re so lan­ge um bis kei­ne Klumpen mehr zu se­hen sind.
Gieße da­nach den flüs­si­gen Teig auf ein Backblech, das Du zu­vor mit Backpapier aus­ge­klei­det hast und ba­cke ihn da­nach ca. 25 Minuten bei 180 Grad im Ofen.

In der Zwischenzeit bra­te das ma­ri­nier­te Fleisch (oh­ne die Zugabe von Fett) in ei­ner Pfanne gut durch.

Währenddessen rap­sel ein Stück Salatgurke klein.
Gib die Gurkenstückchen dann auf ein Küchentuch und pres­se die­ses gut aus, da­mit die Gurke ihr Wasser verliert.
Vermische da­nach den Joghurt mit den Gurkenstückchen, pres­se noch ein klei­nes Stückchen Knoblauch aus und wür­ze den Tzatziki mit et­was Salz und Pfeffer.

Wenn der Wrap-Teig fer­tig ist, zieh das Backpapier ab und be­le­ge ihn da­nach mit dem Gyros, ein paar klein ge­schnit­te­nen Cherrytomaten, den Salatblättern und dem Tzatziki.
Nun musst Du das Wrap nur noch ein­rol­len und fer­tig ist Deine Low Carb Gyros Rolle :)

Nährwerte:
Eiweiß: 55,5 g
Kohlenhyrate: 17,5 g
Fett: 23 g
Kalorien: 499 kcal

Dir hat die Low Carb Gyros Rolle geschmeckt?
Dann ha­ben wir hier noch ein paar Rezepte, die Dich in­ter­es­sie­ren könnten:

Low Carb Pizzabrot

Low Carb Big Mac Auflauf

Low Carb Zupfkuchenbowl

Und wenn Du end­lich mal Deinen Problemzonen den Kampf an­sa­gen willst, kön­nen wir Dir un­ser Bikinibodyprogramm ans Herz legen.
Dies bie­tet Dir al­les, was Du be­nö­tigst um Deine Ziele schnellst mög­lich zu erreichen:
Du be­kommst ein­fach um­setz­ba­re Ernährungspläne, über 300 nähr­stoff­rei­che Kochrezepte, die Dich lan­ge satt ma­chen und die Du schnell zu­be­rei­ten kannst, hoch­ef­fek­ti­ve Trainingspläne mit Videoanleitungen (für zu Hause oder das Fitnessstudio), ei­nen Bikinibodyguide mit Unmengen an Hintergrundwissen so­wie de­tail­lier­ten Anleitungen zu Deiner Ernährungsumstellung und Du hast auch noch ei­nen Coach an Deiner Seite, an den Du Dich bei Fragen je­der­zeit wen­den kannst.
Klingt super?
Dann klick hier für mehr Infos!!

Diese Heiße Liebe Bowl eig­net sich per­fekt für al­le, die wäh­rend ih­rer Diät be­wusst na­schen wol­len. Denn sie schmeckt nicht nur sehr le­cker, son­dern ist auch me­ga ka­lo­rien­arm und ent­hält zu­dem reich­lich Eiweiß.
Also pro­bie­re sie doch mal aus :)

Heiße Liebe Bowl

Diese Heiße Liebe Bowl eignet sich perfekt für alle, die während ihrer Diät bewusst naschen wollen. Denn sie schmeckt nicht nur sehr lecker, sondern ist auch mega kalorienarm und enthält zudem reichlich Eiweiß.Zutaten für zwei Portionen:

für den Teig:

für die Cheesecake Füllung:

  • 65 g Frischkäse light
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 1 EL Erythrit

für die Beerensoße:

  • 150 g Himbeeren (geht auch mit Heidelbeeren oder Kirschen)
  • 125 ml zu­cker­ar­mer Beerensaft (oder ein­fach Wasser)
  • 1 TL Honig (wenn es Dir noch nicht süß ge­nug ist, kannst Du auch noch et­was Erythrit hinzugeben)

Zubereitung:

Erhitze zu­nächst die Beeren zu­sam­men mit dem Saft in ei­ner Pfanne oder ei­nem Topf.
Lass sie dann vor sich hin kö­cheln bis die Soße ein­ge­dickt ist (kann schon mal 15 Minuten dauern).
Gib da­nach den Honig hin­zu und stell die Soße erst­mal beiseite.

Mahle nun die Haferflocken in ei­nem Mixer klein und gib dann nach und nach die rest­li­chen Zutaten für den Teig hin­zu. Mixe al­les gut durch bis der Teig flüs­sig ist.

Vermenge nun die Zutaten für die Cheesecake-Füllung in ei­ner Schale und stell sie beiseite.

Gieße dann un­ge­fähr 3/​4 der Teigsoße in ei­ne Backform, dar­über dann die Beerensoße, über die­se wie­der­um die Cheesecake Soße und ganz zum Schluss die rest­li­che Teigsoße.
Backe schließ­lich die Heiße Liebe Bowl ca. 25 Minuten bei 180 Grad im Ofen. Fertig :)

Nährwerte (gan­zes Rezept /​pro Portion):
Eiweiß: 48 g /​24 g
Kohlenhydrate: 96 g /​48 g
Fett: 5 g /​2,5 g
Kalorien: 621 kcal /​311 kcal

Wenn Dir die Heiße Liebe Bowl ge­schmeckt hat, dann ha­ben wir hier noch ein paar wei­te­re Rezepte für Dich, die Du ein­mal aus­pro­bie­ren solltest:

Low Carb Zupfkuchenbowl

Low Carb Maulwurfkuchenbowl

Protein Bistro Baguettes

Und wenn Du end­lich mal Deinen Problemzonen den Kampf an­sa­gen willst, kön­nen wir Dir un­ser Bikinibodyprogramm ans Herz legen.
Dies bie­tet Dir al­les, was Du be­nö­tigst um Deine Ziele schnellst mög­lich zu erreichen:
Du be­kommst ein­fach um­setz­ba­re Ernährungspläne, über 300 le­cke­re Kochrezepte, die Dich lan­ge satt ma­chen und die Du schnell zu­be­rei­ten kannst, hoch­ef­fek­ti­ve Trainingspläne mit Videoanleitungen (für zu Hause oder das Fitnessstudio), ei­nen Bikinibodyguide mit Unmengen an Hintergrundwissen so­wie de­tail­lier­ten Anleitungen zu Deiner Ernährungsumstellung und Du hast auch noch ei­nen Coach an Deiner Seite, an den Du Dich bei Fragen je­der­zeit wen­den kannst.
Klingt super?
Dann klick hier für mehr Infos!!

Mit die­sen Protein Bistro Baguettes macht das Abnehmen Spaß. Denn sie schme­cken nicht nur fast ge­nau­so gut wie das Original, son­dern sind mit 259 kcal pro Stück auch sehr ka­lo­rien­arm und ha­ben me­ga viel Eiweiß. Also un­be­dingt mal ausprobieren!!

Protein Bistro Baguettes

Mit diesen Protein Bistro Baguettes macht das Abnehmen Spaß. Denn sie schmecken nicht nur fast genauso gut wie das Original, sondern sind mit 259 kcal pro Stück auch sehr kalorienarm und haben mega viel Eiweiß. www.mybodyartist.deZutaten für zwei Stück:

für das Topping:

  • 50 ml pas­sier­te Tomaten
  • 15 ge­koch­te Brokkoliröschen (in klei­ne Stückchen geschnitten)
  • 15 g fett­re­du­zier­te Salami
  • 15 g klein ge­schnit­te­ne Tomate
  • 15 g ro­te Paprika
  • 50 g ge­rie­be­ner Käse light

Zubereitung:

Vermenge die Zutaten für den Teig, kne­te ihn gut durch und rol­le ihn aus.
Nimm ggf. noch et­was Mehl falls der Teig noch zu kleb­rig ist oder gib et­was Wasser da­zu, wenn er zu tro­cken ist.
Forme den Teig dann zu zwei Rechtecken und be­strei­che ihn dan­a­nach mit der Tomatensoße.
Verteile schließ­lich den Käse, das Gemüse und die Salami dar­über und ba­cke die Protein Bistro Baguettes ca. 20 Minuten bei 180 Grad im Ofen bei Ober- und Unterhitze. Fertig!

Nährwerte (gan­zes Rezept /​pro Stück):
Eiweiß: 64 g /​32 g
Kohlenhydrate: 52 g /​26 g
Fett: 6 g /​3 g
Kalorien: 518 kcal /​259 kcal

Dir ha­ben die Protein Bistro Baguettes ge­schmeckt? Dann ha­ben wir hier noch ein paar wei­te­re Rezepte für Dich, die Du ein­mal aus­pro­bie­ren solltest:

Low Carb Pizzabrot

Low Carb Zupfkuchenbowl

Low Carb Maulwurfkuchenbowl

Und wenn Du noch recht­zei­tig zum Frühlingsanfang in Topform kom­men willst, kön­nen wir Dir un­ser Bikinibodyprogramm ans Herz legen.
Dies bie­tet Dir al­les, was Du be­nö­tigst um Deine Ziele schnellst mög­lich zu er­rei­chen: ein­fach um­setz­ba­re Ernährungspläne, über 300 le­cke­re Kochrezepte, die Dich lan­ge satt ma­chen und die Du schnell zu­be­rei­ten kannst, hoch­ef­fek­ti­ve Trainingspläne mit Videoanleitungen, ei­nen Bikinibodyguide mit Unmengen an Hintergrundwissen und de­tail­lier­ten Anleitungen zu Deiner Ernährungsumstellung und Du hast auch noch ei­nen Coach an Deiner Seite, an den Du Dich bei Fragen je­der­zeit wen­den kannst.
Klingt super?
Dann klick hier für mehr Infos!!

Dieses Protein Knoblauchbrot hat nur 177 kcal pro 100 g und ist zu­dem reich an Proteinen und Ballaststoffen – al­so per­fekt für Dich, wenn Du noch auf der Suche nach ei­nem le­cke­ren Snack für Deinen Fernsehabend bist.

Protein Knoblauchbrot

Dieses Protein Knoblauchbrot hat nur 177 kcal pro 100 g und ist zudem reich an Proteinen und Ballaststoffen - also perfekt für Dich, wenn Du noch auf der Suche nach einem leckeren Snack für Deinen Fernsehabend bist.Zutaten:

  • 100 g Dinkelmehl (+ et­was Mehl zum Ausrollen)
  • 150 g Magerquark
  • 1/​2 TL Backpulver
  • ei­ne Prise Salz
  • 1 EL Wasser
  • 20 g fett­ar­me Margarine (ge­schmol­zen)
  • 2 Knoblauchzehen
  • et­was Pfeffer und Kräuter Deiner Wahl
  • 70 g ge­rie­be­ner Käse light

Zubereitung:

Vermenge zu­nächst das Dinkelmehl mit dem Quark, Backpulver, Salz und dem Wasser.
Rolle den Teig da­nach aus und for­me ihn zu ei­nem Rechteck.
Drücke dann die Koblauchzehen aus und ver­men­ge sie mit der Margarine und den Gewürzen. Streiche die­se da­nach auf den Teig und streue an­schlie­ßend den Käse darüber.
Backe das Protein Knoblauchbrot schließ­lich ca. 15 Minuten bei 180 Grad im Ofen. Fertig!

Nährwerte (gan­zes Rezept /​pro 100 g):
Eiweiß: 49 /​13 g
Kohlenhydrate: 81,5 g /​21,5 g
Fett: 17,5 g /​5 g
Kalorien: 670 kcal /​177 kcal

Wenn Dir das Protein Knoblauchbrot ge­fal­len hat, ha­ben wir hier noch ein paar wei­te­re Rezepte für Dich, die Du mal aus­pro­bie­ren solltest:

Skyr Pizza Muffins

Low Carb Pizzabrot

Low Carb Zupfkuchen Bowl

Low Carb Big Mac Auflauf

Und wenn Du ger­ne noch ein paar Kilos ab­neh­men oder et­was mehr Muskeln auf­bau­en willst, kön­nen wir Dir un­ser Bikinibodyprogramm ans Herz legen.
Dies bie­tet Dir al­les, was Du be­nö­tigst um Deine Ziele schnellst mög­lich zu er­rei­chen: ein­fach um­setz­ba­re Ernährungspläne, über 300 le­cke­re Kochrezepte, die Dich lan­ge satt ma­chen und die Du schnell zu­be­rei­ten kannst, hoch­ef­fek­ti­ve Trainingspläne mit Videoanleitungen, ei­nen Bikinibodyguide mit Unmengen an Hintergrundwissen und de­tail­lier­ten Anleitungen zu Deiner Ernährungsumstellung und Du hast auch noch ei­nen Coach an Deiner Seite, an den Du Dich bei Fragen je­der­zeit wen­den kannst.
Klingt super?
Dann klick hier für mehr Infos!!