Über mich

Herzlich willkommen!

Mein Name ist Thomas Schulze, ich bin 35 Jahre alt und freue mich sehr, Dich heu­te auf mei­ner Seite be­grü­ßen zu dür­fen. Ich bin Dein Body Artist und wer­de Dir zei­gen, dass Abnehmen oh­ne Jo-Jo-Effekt kei­ne Kunst ist, son­dern auch für Dich mög­lich ist.

Wie funktioniert das?

Ganz ein­fach, denn: Damit Deine Pfunde schnell und vor al­lem kon­ti­nu­ier­lich pur­zeln, musst Du we­der stun­den­lang trai­nie­ren, noch voll­kom­men auf Süßigkeiten ver­zich­ten. Du musst auch kei­ne stren­ge Diät ma­chen, hun­gern oder zwangs­läu­fig Kalorien zählen. 

Worauf es in ers­ter Linie an­kommt ist, dass Du wei­ter­hin Spaß am Essen hast und Dein Erfolg von lan­ger Dauer ist. Denn auch die bes­te Abnehmmethode bringt nichts, wenn Du sie nicht durch­hal­ten kannst.

Kurz zu mir:

Ich be­trei­be mitt­ler­wei­le seit fast 20 Jahren Bodybuilding und ha­be mich in die­ser Zeit auch in­ten­siv mit den un­ter­schied­lichs­ten Ernährungsphilosophien und der Motivationspsychologie auseinandergesetzt. 

Einen gro­ßen Anteil an mei­nem Werdegang hat mein Mentor Thorsten – ein ehe­ma­li­ger nord­deut­scher Meister im Bodybuilding. Er ist mitt­ler­wei­le ein gro­ßer Skeptiker der Fitness- und Ernährungsindustrie und brach­te mir bei, jeg­li­che Populärliteratur in Frage zu stel­len und mich mehr mit wis­sen­schaft­li­chem Arbeiten so­wie den Hormonen und Stoffwechselprozessen in un­se­rem Körper zu beschäftigen. 

Auch wenn sich mein Ego zu­nächst da­ge­gen ge­sträubt hat, al­les zu ver­ges­sen, was ich bis­her aus Büchern und dem Internet über Fitness und Ernährung wuss­te, so ha­be ich dann doch sei­nen Ratschlag be­her­zigt. Ich ha­be da­her in den letz­ten 10 Jahren be­glei­tend zu mei­nem Studium zahl­rei­che Trainerausbildungen ge­macht (u.a. bei Menno Henselmans – ei­nem der re­nom­mier­tes­ten, evi­denz­ba­sier­ten Trainerausbilder der Welt) und mich aus­schließ­lich mit Fitness- und Ernährungskonzepten aus­ein­an­der­ge­setzt, die auf den neu­es­ten wis­sen­schaft­li­chen Studien ba­sie­ren und be­reits bei ei­ner gro­ßen Anzahl von Personen zu mess­ba­ren Ergebnissen ge­führt haben.

Dabei habe ich Dinge gelernt, die total im Gegensatz zu dem standen, was ich bisher aus irgendwelchen Fitnessblogs oder Büchern über Fitnesstraining und Ernährung wusste.

Beispielsweise bin ich mit dem Glauben auf­ge­wach­sen, dass es beim Abnehmen nur dar­auf an­kommt, wie vie­le Kalorien wir zu uns neh­men. Auch noch heu­te wird in na­he­zu je­der Fitnesszeitschrift die Formel „we­ni­ger es­sen und mehr Sport trei­ben“ als die ul­ti­ma­ti­ve Lösung für un­se­re Gewichtsprobleme ver­kauft. Doch lei­der ist das nur die hal­be Wahrheit.

Natürlich musst Du um ab­zu­neh­men we­ni­ger Kalorien zu Dir neh­men als Du ver­brauchst, aber wenn Du willst, dass Deine Erfolge von Dauer sind, spielt es nicht nur ei­ne Rolle, WIE VIEL Du isst, son­dern kommt es auch dar­auf an, WAS Du isst.

Zwei Lebensmittel kön­nen ex­akt die­sel­be Anzahl an Kalorien ha­ben, aber kom­plett an­de­re Auswirkungen auf Deinen Hormonhaushalt ha­ben. Während das ei­ne Dich sät­tigt, kann das an­de­re Deinen Heißhunger so­gar noch ver­stär­ken. Hinzu kommt, dass der Verzehr von be­stimm­ten Lebensmitteln Deinen Kalorienverbrauch sen­ken, Entzündungen be­güns­ti­gen und zum Abbau von Muskelmasse füh­ren kann.

Parallel zu einer Ernährungsumstellung Sport zu treiben, ist prinzipiell eine gute Sache. Allerdings sind wir auch was unser Training betrifft, häufig falsch informiert.

Es liegt in un­se­rer Natur, dass wir am liebs­ten un­nö­ti­ge Anstrengungen ver­mei­den wol­len, des­we­gen su­chen wir meist auch bei un­se­rem Training nach dem be­quems­ten Weg, um ab­zu­neh­men oder Muskeln auf­zu­bau­en. Die Fitnessindustrie nutzt dies ge­schickt aus. Sie lockt uns mit Cardiotraining, Fitnesszirkeln oder Fatburningkursen in die Fitnessstudios und will uns weis­ma­chen, dass man Problemzonen ein­fach weg trai­nie­ren kann. Doch dies ist ei­ne Illusion. 

Mal ab­ge­se­hen da­von, dass vie­le Fitnesskurse und Ausdauersportarten so­gar da­zu füh­ren, dass wir we­ni­ger Fett ver­bren­nen (weil sie den Aufbau von Muskelmasse be­hin­dern, kei­nen Nachbrenneffekt er­mög­li­chen oder un­se­ren Appetit an­re­gen), hal­te ich es für viel sinn­vol­ler über­haupt erst ein­mal nach den Ursachen des Übergewichts zu forschen. 

Deswegen füh­re ich bei mei­nen Klienten als al­ler ers­tes ei­ne Bestandsaufnahme durch. Ich fin­de es näm­lich ziem­lich leicht zu sa­gen: „Du bist zu dick, weil Du zu viel isst. Lade Dir ein Kalorienzähler her­un­ter und tra­cke al­les, was Du isst.“ Damit be­han­delt man nur ein Symptom, nicht aber die Ursache. Willst Du, dass Deine Erfolge von Dauer sind, ist es we­sent­lich sinn­vol­ler als ers­tes her­aus­zu­fin­den, was die Gründe für Deine schlech­ten Ernährungsgewohnheiten sind.

uber-mich2

Übergewicht kann viele Ursachen haben

Die Gründe für un­ser Übergewicht kön­nen to­tal viel­fäl­tig sein: ei­ne un­aus­ge­wo­ge­ne Ernährung, ei­ne schlech­te Verdauung, zu we­nig oder fal­sches Training, ei­ne Schilddrüsenunterfunktion oder Leptinresistenz, psy­chi­sche Ursachen wie Kummer, Frust, Langeweile, Angst und Stress, aber auch schlech­ter Schlaf und selbst gif­ti­ge Kosmetik- und Haushaltsartikel kön­nen Deinen Hormonhaushalt durch­ein­an­der brin­gen und Dich so zu ei­ner schlech­ten Ernährungsweise verleiten. 

Deshalb füh­re ich zu­nächst bei all mei­nen Kundinnen ei­nen Fitnesscheck durch, um mir ein Bild von den mög­li­chen Ursachen zu ma­chen. Erst dann ist es mög­lich ei­ne se­riö­se und wir­kungs­vol­le Strategie zu ent­wi­ckeln, die gut für un­se­ren Körper, Geist und Seele ist.

Die Philosophie meines Ernährungsprogramms

Das Hauptaugenmerk mei­nes Ernährungskonzepts liegt auf ei­ner lang­fris­ti­gen, aber schritt­wei­sen Umstellung Deiner Ernährung. Damit ist aber kei­ne Diät im klas­si­schen Sinne ge­meint. Denn Diäten oh­ne Verhaltensänderung und be­glei­ten­des Training ha­ben näm­lich nur kurz­fris­ti­ge Effekte und füh­ren in den meis­ten Fällen we­nig spä­ter zum Jo-Jo-Effekt. 

Nur ei­ne dau­er­haf­te und in­di­vi­du­el­le Anpassung Deiner Ernährung an die Bedürfnisse Deines Körpers, kann Dir da­bei hel­fen dau­er­haft schlank zu blei­ben. Wir wer­den da­her ge­mein­sam her­aus­fin­den, wel­che Lebensmittel Dein Körper am bes­ten ver­stoff­wech­seln kann, ob Du für ma­xi­ma­le Ergebnisse bes­ser mit ei­ner koh­len­hy­drat­ar­men oder ei­ner koh­len­hy­dratrei­chen Ernährung fährst und wel­che Strategien zur Vermeidung von Heißhunger am bes­ten für Dich ge­eig­net sind.

Dabei musst Du aber kei­ne Angst ha­ben, dass Du Dich nur noch von Grünzeug er­näh­ren darfst oder auf Süßigkeiten ver­zich­ten musst.
Zu ei­ner ge­sun­den Ernährung ge­hört näm­lich auch, dass Du im­mer so viel isst bis Du wirk­lich satt bist und dass Du Dir auch ab und zu et­was Süßes gönnst. Dadurch ver­hin­derst Du auf der ei­nen Seite, dass Dein Körper den Kalorienverbrauch dros­selt und auf der an­de­ren Seite hast Du dann wei­ter­hin Spaß am Essen und bleibst motiviert.

Beim Fitnesstraining gilt weniger ist mehr

Auch das Fitnesstraining muss nicht so auf­wen­dig sein, wie manch ei­ner glaubt.
Im Prinzip rei­chen schon 3 x 45 Minuten Krafttraining pro Woche, um Deine Muskeln op­ti­mal zu rei­zen und die Fettverbrennung rich­tig an­zu­kur­beln. Mehr Training ist in der Regel nicht nö­tig und kann so­gar Deinen Abnehmerfolg be­ein­träch­ti­gen, wenn dies da­zu­führt, dass Du um­so mehr Hunger be­kommst, Dein Stresslevel über­mä­ßig steigt oder Du nach dem Training auf un­be­wuss­te Weise Kalorien einsparst.

Mit mei­nen Kunden füh­re ich da­her über­wie­gend das so­ge­nann­te Metabolic Resistance Training (zu deutsch Stoffwechseltraining) durch, wel­ches zu den ef­fek­tivs­ten Trainingsmethoden zum Fettabbau zählt und Dir er­mög­licht vie­le Kalorien in kur­zer Zeit zu verbrennen.

Was Du alleine nicht schaffst, das schaffen wir dann zusammen

Wie oft hast Du schon ein­mal ei­ne Diät ge­macht und wie oft hast Du sie vor­zei­tig ab­ge­bro­chen, weil Du sie ein­fach nicht durch­hal­ten konn­test? Meiner Meinung nach, ist ei­ne ge­sun­de Ernährung und in­ten­si­ves Training schon sehr wich­tig, aber was letzt­end­lich über den Erfolg ent­schei­det, ist un­ser Durchhaltevermögen. Was bringt Dir der per­fek­te Plan, wenn Du ihn nicht um­set­zen kannst? Eben. Gar nichts. 

Deswegen ha­be ich für mein Ernährungsprogramm ex­tra Kochrezepte ent­wi­ckelt, die Du in­ner­halb von kur­zer Zeit zu­be­rei­ten kannst, die Dich satt ma­chen und Dir zu­dem auch er­mög­li­chen mal et­was zu na­schen, oh­ne dass Du Dir hin­ter­her Sorgen um Deine Figur ma­chen musst. So be­kommst Du beim Gedanken ans Abnehmen kei­ne Schweißausbrüche mehr, son­dern be­trach­test es eher als ein Spiel.

Doch wie bei je­dem an­de­rem Programm wirst Du mit Sicherheit auch mal an ei­nen Punkt kom­men, an dem Du an Dir selbst zwei­felst oder an dem es Dir schwer fällt Deinen in­ne­ren Schweinehund zu über­win­den. Damit Du an die­sem Punkt nicht ein­fach auf­gibst, ste­he ich Dir als Dein per­sön­li­cher Body Coach je­der­zeit mo­ti­vie­rend zur Seite.

Du kannst mich über un­se­re Facebook- und Messenger-Gruppe je­der­zeit kon­tak­tie­ren und fin­dest dort auch hun­der­te von top mo­ti­vier­te Teilnehmerinnen, mit de­nen Du Dich wie in ei­ner gro­ßen Familie über al­les aus­tau­schen kannst.

Zusammengefasst hier noch mal alle Vorteile meines Trainings- & Ernährungskonzepts:

  • Behandlung der Ursachen und nicht der Symptome Deines Übergewichts
  • Nachhaltige Ernährungsumstellung, in­di­vi­du­ell auf Deinen Stoffwechsel und die Bedürfnisse Deines Körpers ab­ge­stimmt – Nur so kannst Du ab­neh­men oh­ne Jo-Jo-Effekt
  • Einfach durch­zu­hal­ten: Du machst kei­ne Diät, son­dern kannst Dich im­mer rich­tig satt es­sen und Dir ab und zu auch mal et­was Süßes gönnen.
  • 3-Phasen-Ernährungsplan mit Kochrezepten: Du be­kommst so­wohl ei­nen rich­ti­gen Ernährungsplan mit Mengenangaben und über 300 Kochrezepten, als auch ei­nen um­fas­sen­den Ernährungsguide, in dem ich Dir zei­ge, wie Du Dir Deine Mahlzeiten sel­ber zu­sam­men­stel­len und wie Du auch oh­ne Kalorien zäh­len ab­neh­men kannst. Du er­fährst so­mit al­les, was Du wis­sen musst, um schnell, aber ge­sund ab­zu­neh­men und hin­ter­her Dein Gewicht auch zu halten.
  • 12-Wochen-Body-Forming: Zusätzlich zu Deiner Ernährungsumstellung er­hältst Du ei­nen Krafttrainingsplan (wahl­wei­se für zu Hause oder das Fitnessstudio) so­wie ei­nen Ausdauertrainingsplan, da­mit Du auch die hart­nä­ckigs­ten Fettschichten zum Schmelzen bringst. Zu al­len Krafttrainingsübungen gibt es zu­dem Videos (so­wohl Erklärungsvideos für je­de Übung als auch Echtzeitvideos zum Mittrainieren) so­wie schrift­li­che Anleitungen, da­mit Du auch al­le Übungen oh­ne Personal Trainer kor­rekt aus­füh­ren kannst. Alle Pläne und Videos ste­hen Dir un­be­grenzt zur Verfügung.
  • Zugang zu un­se­ren Teilnehmergruppen und per­sön­li­che Betreuung von Deinen ers­ten Schritten bis zum Erreichen Deines Zieles.

Ich freue mich Dich auf dem Weg zu Deinem Traumbody be­glei­ten zu dürfen!
Du hast noch Fragen? Dann schrei­be mir ein­fach ei­ne Email an tommy@​mybodyartist.​de.

Und wenn Du doch kei­ne Lust hast, Deine Pfunde pur­zeln zu las­sen und noch schö­ner aus­zu­se­hen, dann ha­be ich hier noch ei­ne Ausrede für Dich pa­rat: „Wenn ich jetzt ab­neh­me, dann muss ich mir ja wie­der neue Klamotten kaufen.“