Our Blog

Damit Du während Deiner Abnehmphase nicht auf Süßes verzichten musst, zeigen wir Dir heute einmal, mit welchen einfachen Tricks Du beim Backen Kalorien sparen kannst.

Hier erfährst Du, wie Du ganz einfach beim Backen Kalorien sparen kannst, damit Du Dir auch während Deiner Diät etwas Süßes gönnen kannst.1. Gestalte Deine Rezepte entweder Low Carb High Fat oder High Carb Low Fat, nicht aber High Carb High Fat!
Wenn Du in einem Rezept sehr kohlenhydratreiche Lebensmittel mit sehr fettreichen kombinierst, ist es wahrscheinlich, dass Dein Gericht am Ende eine echte Kalorienbombe wird.
Versuche daher bei kohlenhydratreichen Gerichten Fett einzusparen und verwende für Speisen, die viel Fett benötigen kohlenhydratarme Zutaten.

2. Ersetze kalorienreiche Zutaten durch kalorienarme Alternativen!
Welche Zutaten Du gut ersetzen kannst, haben wir Dir hier einmal zusammengefasst:

Butter ersetzen

Butter hat ganze 741 kcal pro 100 g! Daher empfiehlt es sich zumindest einen Teil der Butter zu ersetzen, wenn Du beim Backen Kalorien sparen willst.

Hier ein paar Alternativen:

  • 100 g Butter durch 100 g Nussmus ersetzen (Kalorienersparnis: 92 kcal)
  • 100 g Butter durch 60 ml Kokosöl und 4 EL Wasser ersetzen (Kalorienersparnis: 244 kcal)
  • 100 g Butter durch 100 g Magerquark und 50 g Butter ersetzen + optional 1 EL Grieß (Kalorienersparnis: 303 kcal)
  • 100 g Butter durch 100 g Apfelmark und 50 g Butter ersetzen (Kalorienersparnis: 316 kcal)
  • 100 g Butter durch 100 g Avocado ersetzen (Kalorienersparnis: 520 kcal, ideal für Kekse)
  • 100 g Butter durch 100 g Banane ersetzen (Kalorienersparnis: 648 kcal, ideal für Kekse)

Mehl ersetzen

Auch Mehl kannst Du gut durch andere Zutaten ersetzen, wenn Du beim Backen Kalorien sparen willst.

Hier ein paar Vorschläge:

  • 
100 g Weizenmehl durch 75 g Kichererbsenmehl ersetzen (Kalorienersparnis: 91 kcal, eher für herzhafte Speisen geeignet)
  • 100 g Weizenmehl durch 50 g entöltes Mandelmehl ersetzen (Kalorienersparnis: 175 kcal , für süße und herzhafte Speisen geeignet)
  • 
100 g Weizenmehl durch 150 g zermanschte schwarze Bohnen oder Kidneybohnen ersetzen (Kalorienersparnis: 212 kcal, gut geeignet für süße Rezepte mit Kakao wie z.B. Brownies)

Beachte bitte, dass Du bei glutenfreien Mehlen noch ein Bindemittel benötigst. Gib daher insbesondere bei Kuchen- oder Brotrezepten noch ½ bis 1 TL Flohsamenschalen, Johannisbrotkernmehl, Guakernmehl oder Xanthan Gum hinzu. Auch Eier eignen sich gut zum Binden.
Des Weiteren bietet sich bei vielen Rezepten an einen Teil des Mehls durch Eiweißpulver zu ersetzen. Dadurch kannst Du nicht nur einige Kalorien sparen, sondern erhöhst auch den Proteingehalt der Speise, was zu einem schnelleren Stoffwechsel und einem höheren Sättigungsgefühl führt.

Zucker ersetzen
Zucker liefert Energie, aber leider keinerlei nützliche Nährstoffe und kann zudem Deinen Heißhunger verstärken. Wenn Du abnehmen willst, würde ich Dir daher raten Deinen Zuckerkonsum etwas stärker herunterzuschrauben.
Gott sei Dank gibt es viele gute Alternativen zu Zucker, die süß schmecken, Dir aber trotzdem erlauben beim Backen Kalorien zu sparen:

  • 
100 g Zucker durch 125 g Datteln ersetzen (Kalorienersparnis: 49 kcal)
  • 100 g Zucker durch 80 g Honig ersetzen (Kalorienersparnis: 160 kcal)
  • 100 g Zucker durch 80 g Ahornsirup ersetzen (Kalorienersparnis: 186 kcal)
  • 100 g Zucker durch 130 g Erythrit ersetzen (Kalorienersparnis: 379 kcal)

3. Misch etwas Obst- oder Gemüse in den Teig!
Eine einfache Möglichkeit um das Volumen eines Rezepts zu erhöhen und ein paar Kalorien einzusparen, besteht darin etwas Obst- oder Gemüse in den Teig zu mischen.
Du kannst z.B. fein geraspelten Brokkoli oder Blumenkohl in Deinen Pizzateig mischen, Kuchen oder Kekse mit Zucchini, Rote Bete oder Kürbispüree aufpeppen oder für Gebäckfüllungen kalorienarme Marmelade oder Apfelmark verwenden.

4. Lass kalorienreiche Extras weg!
Noch einfacher kannst Du übrigens beim Backen Kalorien sparen, wenn Du kalorienreiche Deko-Zutaten wie Kokosraspeln, Puderzucker, Nüsse oder Schoko-Kuvertüre weglässt.
Verwende stattdessen lieber Kakaopulver, Puder-Erythrit oder Früchte.

Wenn Du die Tipps jetzt gleich einmal ausprobieren möchtest, haben wir hier ein paar tolle Rezeptideen für Dich:

Low Carb Franzbrötchen

Low Carb Calzone

Low Carb Schoko-Birnenkuchen

Low Carb Cheese Cake

Low Carb Twix

Und wenn Du Deinen Abnehmerfolg nicht mehr dem Zufall überlassen willst, kann ich Dir unser Bikinibodyprogramm ans Herz legen.
Dort warten nicht nur über 300 leckere Kochrezepte und hocheffektive Trainings- & Ernährungspläne auf Dich mit denen Du auch schon in kurzer Zeit beeindruckende Ergebnisse erzielen kannst, sondern Du hast auch einen Coach an Deiner Seite, der Dich bei der Umsetzung unterstützt.
Klingt interessant?
Dann klick hier für mehr Informationen!!

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *