Our Blog

Spoiler vorweg: wer abends keine Kohlenhydrate mehr isst, nimmt nicht schneller ab, sondern sogar langsamer. Warum dies so ist und welche Vorteile es hat, abends Kohlenhydrate zu sich zu nehmen, möchte ich Dir einmal anhand der Studie von Sigal Sofer und Kollegen aus dem Jahr 2011 zeigen.
Diese wollten nämlich ganz genau wissen, was es mit diesem Mythos auf sich hat und hat dazu 78 übergewichtige israelische Polizisten und Polizistinnen sechs Monate lang eine Diät durchführen lassen. Das Interessante dabei: beide Versuchsgruppen erhielten vorgeschriebene Mahlzeiten und nahmen die gleiche Anzahl an Kalorien und Makronährstoffen zu sich (1.300 bis 1.500 kcal pro Tag, 20 % Eiweiß, 30 – 35 % Fett, 45-50 % Kohlenhydrate).
Der einzige Unterschied war, dass die Versuchsgruppe einen Großteil der Kohlenhydrate am Abend zu sich nahm und die Kontrollgruppe am Morgen. Versuchspersonen, die sich nicht an die Diät hielten oder ihre Kalorienzufuhr überschritten wurden zudem nachträglich von der Studie ausgeschlossen

Ergebnis der Studie:
Diejenigen, die die meisten Kohlenhydrate am Abend verzehrt haben, nahmen 2 % mehr Körperfett ab als diejenigen, die sich abends kohlenhydratärmer ernährten. Zudem konnte beobachtet werden, dass die „Carbs am Abend Gruppe“ eine bessere Insulinsensitivität entwickelte, tagsüber mehr Leptin produzierte und weniger Entzündungen aufwies.
(Leptin ist unser Sättigungshormon. Normalerweise produziert unser Körper weniger Leptin, wenn wir unseren Körperfettanteil senken, was dazuführt, dass wir mehr Hunger haben. In dem Versuch konnte bei denjenigen, die hauptsächlich abends Kohlenhydrate aßen, beobachtet werden, dass tagsüber das Leptin immer noch ausreichend produziert wurde, was zu einem erhöhten Sättigungsgefühl führte.
Bzgl. der Entzündungen: je höher unser Körperfettanteil ist, desto mehr stille Entzündungen haben wir in der Regel. Da stille Entzündungen eine Vielzahl von Folgeerkrankungen verursachen und unser Muskelwachstum beeinträchtigen können, tun Übergewichtige gut daran nicht nur ihre Kalorienzufuhr zu reduzieren, sondern auch entzündungsfördernde Lebensmittel zu meiden und anti-inflammatorische Nahrungsmittel in ihre Ernährung zu integrieren.)

Wer abends keine Kohlenhydrate isst, nimmt schneller ab - das dachte man bisher. Warum dies nicht so ist und warum Du sogar langsamer abnimmst, wenn Du abends keine Kohlenhydrate isst, erfährst Du hier! www.mybodyartist.de

Also noch einmal zusammengefasst: 

Wenn Du abends Kohlenhydrate isst, nimmst Du schneller ab, lebst Du gesünder und hast tagsüber weniger Hunger – jedenfalls, wenn Du Dich kalorienreduziert ernährst.
Denn, wenn Du Dich überisst, dann lagert Dein Körper die überschüssigen Kalorien als Fett ein und dann ist es egal zu welcher Uhrzeit Du was gegessen hast.
Daher rate ich Dir es wie die Versuchsteilnehmer zu machen und die Kohlenhydrate vorwiegend in Form von kalorienarmen, gesunden Lebensmittel zu Dir zu nehmen wie z.B. Kartoffeln, Süßkartoffeln oder Gemüse. Diese sind übrigens auch leichter zu verdauen und können Dir dabei helfen besser zu schlafen (siehe Studie von Porter und Horne 1981).

Ich hoffe Du hast jetzt ein reineres Gewissen, wenn Du abends Kohlenhydrate zu Dir nimmst.
Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat und Dein Wissendurst noch nicht gestillt ist, dann habe ich hier noch ein paar sehr lesenswerte Artikel für Dich:
Sollten Frauen auf Frühstück verzichten um schneller abzunehmen?

Warum Stress dick macht und was Du dagegen tun kannst!

Und wenn Du mit der richtigen Ernährung und hocheffektiven Workouts das Beste aus Dir herausholen willst, dann kann ich Dir unser Bikinibodyprogramm ans Herz legen.
Klick hier für mehr Infos dazu!!


Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *