Category: Rezepte

Dieser Low Carb Flammkuchen ist nicht nur etwas für Gourmets, sondern auch für alle Abnehmwilligen. Denn er ist sowohl reich an Eiweiß und sattmachenden Ballaststoffen als auch relativ kalorienarm. Da wir für den Boden eine Mischung aus Mandelmehl und Blumenkohl (den man übrigens nicht herausschmeckt) verwendet haben, eignet er sich zudem gut für alle mit einer Glutenunverträglichkeit.
Lass ihn Dir schmecken :)

Low Carb Flammkuchen

Dieser Low Carb Flammkuchen ist nicht nur etwas für Gourmets, sondern auch für alle Abnehmwilligen. Denn er ist sowohl reich an Eiweiß und sattmachenden Ballaststoffen als auch relativ kalorienarm. www.mybodyartist.deZutaten für 3 bis 4 Portionen:

  • 1/2 Blumenkohl (250 g)
  • etwas Salz, Knoblauchpulver und Pfeffer
  • 2 rohe Eier
  • 4 EL Mandelmehl
  • 2 EL Quark
  • 4 EL geriebener Käse light
  • 170 g Crème Fraiche
  • 1 bis 2 Feigen (kannst Du auch weglassen, wenn Du keine Feigen magst)
  • 50 g Ziegenkäse (der in der Rolle)
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 50 g Schinkenwürfel light

Zubereitung:

Entferne zunächst die Blätter vom Blumenkohl und wasche ihn gründlich.
Zerkleinere ihn dann mit Hilfe einer Küchenmaschine oder raspel ihn klein, so dass er nur noch ein bisschen größer als ein Reiskorn ist.
Dünste den Blumenkohl danach 5 Minuten in der Mikrowelle oder brate ihn kurz in einer beschichteten Pfanne an.
Würze nun den Blumenkohlreis mit etwas Salz, Knoblauchpulver und Pfeffer und vermenge ihn anschließend mit dem Mandelmehl, Quark, geriebenen Käse und den Eiern.
Breite danach den Teig auf Backpapier aus, so dass eine rechteckige Form ensteht.
Backe dann den Low Carb Flammkuchen bei 180°C ca. 20 Minuten lang im Ofen.

Sobald er goldbraun aussieht, hole ihn aus dem Ofen und bestreiche ihn mit der Crème fraiche.
Belege danach den Flammkuchen mit Zutaten Deiner Wahl (ich habe Ziegenkäse, Feigen, Lauchzwiebeln und ein paar Schinkenwürfel genommen).
Backe schließlich den Flammkuchen noch einmal 10 bis 15 Minuten bis der Käse verlaufen ist. Fertig!

Ungefähre Nährwerte (ganzes Rezept / ein Drittel):
Eiweiß: 98,5 g / 33 g
Kohlenhydrate: 33,5 g / 11 g
Fett: 94 g / 31,5 g
Kalorien: 1.415 kcal / 472 kcal

Dir hat der Low Carb Flammkuchen geschmeckt und Du möchtest gerne noch weitere Rezepte ausprobieren? Dann habe ich hier noch etwas für Dich:

Gefüllter Butternutkürbis

Low Carb Hähnchen Curry mit Blumenkohlreis

Vegetarische Spinatpizza (ebenfalls low carb und glutenfrei)

Protein Schokobons

Und wenn Du noch rechtzeitig zu Deinem Weihnachtsurlaub in Form kommen willst, dann kann ich Dir unser Bikinibodyprogramm mit über 300 Rezepten, hocheffektiven Workouts und unbegrenzter persönlicher Betreuung ans Herz legen.
Klick hier für mehr Infos dazu!!

Der größte Vorteil, wenn man eine mexikanische Freundin hat: man bekommt jeden Tag Tacos serviert :)
Nee im Ernst die Tacos waren wirklich mega lecker und da sie zudem auch unheimlich kalorienarm sind, möchte ich Dir das Rezept nicht vorenthalten.
Lass es Dir schmecken!

Diese Tacos sind ideal für alle, die lecker essen, aber gleichzeitig auch ein bisschen auf ihre Figur achten wollen. Denn sie sind nicht nur kalorienarm, sondern auch echt sattmachend. www.mybodyartist.deEchte mexikanische Tacos

Zutaten für 5 Stück:

für die Füllung:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 große rote Zwiebel (gewürfelt)
  • jeweils eine halbe rote, grüne und gelbe Paprika
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Olivenöl für die Pfanne
  • Saft einer halben Zitrone
  • 300 g Rinderfilet (in Würfel geschnitten)
  • etwas Pfeffer

für die Wraps:

Low Carb Version:

  • ein paar große Salatblätter Deiner Wahl

High Carb Version:

  • 150 g Maismehl
  • 200 ml Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • etwas Öl (für die Pfanne)

Zubereitung:

Schneide zunächst die Zutaten für die Füllung klein.
Erhitze dann das Öl in einer Pfanne und brate darin das Gemüse und das Fleisch bis es durch ist. Würze es dann mit etwas Salz und Pfeffer und gib den Zitronensaft dazu.
Gib danach alles in die Salatblätter oder bereite die Mais Tacos zu.
Vermenge dazu das Maismehl mit dem Wasser und dem Salz und lass den Teig etwa fünf Minuten lang ziehen. Forme dann mit Deinen Händen kleine Tacos und brate diese von beiden Seiten in einer eingefetteten Pfanne. Verteile dann etwas von der Gemüse-Fleisch-Füllung auf die Tacos und garniere sie mit etwas Koriander. Fertig!

Ungefähre Nährwerte Low Carb Version (ganzes Rezept / pro Taco)
Eiweiß: 65,5  g / 13 g
Kohlenhydrate: 14 g / 3 g
Fett: 17 g / 5,5 g
Kalorien: 484 kcal / 97 kcal

Ungefähre Nährwerte High Carb Version (ganzes Rezept / pro Taco)
Eiweiß: 76,5 g / 15 g
Kohlenhydrate: 127 g / 25,5 g
Fett: 24,5 g / 5 g
Kalorien: 1.062 kcal / 212 kcal

Ich hoffe Dir haben die Tacos geschmeckt.
Wenn Du noch mehr fitnessgerechte Rezepte ausprobieren willst, dann schau Dir auch mal diese hier an:
Suhi Pizza mit Lachs

Low Carb Donauwelle

Low Carb Gemüserolle

Protein Schokobons

Und wenn Du nicht nur auf der Suche nach einem effektivem Trainings- & Ernährungsplan bist, sondern auch jemanden an Deiner Seite haben möchtest, der Dich persönlich auf dem Weg zu Deinem Traumbody begleitet, dann kann ich Dir unser Bikinibodyprogramm ans Herz legen.
Wie genau das funktioniert, erfährst Du hier!

 

Diese Protein Peanut Butter Cups sind der ideale Snack für alle, die Erdnussbutter lieben, aber eigentlich gerade ein paar Kalorien einsparen wollen. Der Trick: anstatt Erdnussbutter haben wir einfach Powdered Peanut Butter verwendet. Diese hat nämlich viel weniger Fett und ist zugleich reich an Ballaststoffen, die Dein Sättigungsgefühl erhöhen.

Lass es Dir schmecken!

Diese Protein Peanut Butter Cups sind der ideale Snack für alle, die Erdnussbutter lieben, aber eigentlich gerade ein paar Kalorien einsparen wollen. Der Trick: anstatt Erdnussbutter haben wir einfach Powdered Peanut Butter verwendet. Diese hat nämlich viel weniger Fett und ist zugleich reich an Ballaststoffen, die Dein Sättigungsgefühl erhöhen. www.mybodyartist.deProtein Peanut Butter Cups

Zutaten für 4 Stück:

für die Peanut Butter:

für die Schokoglasur:

  • 4-5 EL ungesüßte Mandelmilch
  • 75 ml griechischer Joghurt
  • 2 EL ungesüßter Kakao
  • 2 EL Schoko-Eiweißpulver (es geht auch eine andere Geschmacksrichtung wie z.B. Vanille)
  • 1 EL Xucker light
  • alternativ: eine Tafel Schokolade mit etwas Kokosöl in einem Wasserbad zum Schmelzen bringen (die Schokolade wird dann härter, hat dann aber auch mehr Kalorien)

Zubereitung:

Vermenge zunächst die Zutaten für die Peanut Butter in einer Schale bis eine erdnussbutterartige Creme entsteht. Wenn Du möchtest, dass die Erdnussbutter etwas süßer schmeckt, kannst Du auch noch eine kleine Banane dazugeben. Zerdrücke dann die Banane einfach mit einer Gabel und verrühre sie dann mit den anderen Zutaten. Gib dann die Creme in die Silikonförmchen, so dass die Hälfte der Form mit der Erdnussbutter bedeckt ist. Stell nun die Förmchen für eine halbe Stunde ins Tiefkühlfach, damit die Creme etwas fester wird.
In der Zwischenzeit vermenge die Zutaten für die Schokoglasur.
Wenn Du Joghurt verwendest, wird die Glasur später von der Konsistenz her etwas cremiger sein. Wenn Du lieber eine richtig feste Glasur haben willst, dann erhitze einfach eine Tafel Schokolade in einem Wasserbad und vermenge sie mit einem bis zwei Esslöffel Kokosöl sowie Eiweißpulver. Beachte dann aber, dass die Protein Peanut Butter Cups in dem Fall wesentlich mehr Kalorien haben werden.
Sobald die Glausur fertig ist, gieß sie auf die Erdnussbuttercreme in die Silikonförmchen und stell die Protein Peanut Butter Cups danach ca. zwei Stunden lang in die Tiefkühltruhe. Fertig!

Ungefähre Nährwerte (ganzes Rezept / pro Protein Peanut Butter Cup):
Eiweiß: 53 g / 13 g
Kohlenhydrate: 18,5 g /4,5 g
Fett: 18,5 / 4,5 g
Kalorien: 465 kcal /116 kcal

Dir haben die Protein Peanut Butter Cups geschmeckt und Du möchtest gerne noch mehr fitnessgerechte Rezepte ausprobieren? Dann habe ich hier noch etwas für Dich:

Schoko-Milchreis mit Erdbeeren

Low Carb Raffaello Creme

Protein Schoko Bons

Und wenn Du noch Last Minute bis zum Start Deines Sommerurlaubs ein paar Kilos loswerden willst, dann kann ich Dir unser Bikinibodyprogramm mit über 300 leckeren Rezepten, hocheffektiven Fat Burning Workouts und unbegrenzter persönlicher Betreuung ans Herz legen.
Klick hier für mehr Infos dazu!!

Dieses Rezept für glutenfreie Kekse ist ideal für alle, die an Zöliakie oder einer Glutensensivität leiden, aber trotzdem nicht auf Weihnachtsgebäck verzichten wollen. Da sie zudem sehr proteinreich sind, machen sie auch schneller satt und helfen Dir so Deinen Heißhunger besser im Griff zu haben.
Lass es Dir schmecken!

Dieses Rezept für glutenfreie Kekse ist ideal für alle, die an Zöliakie oder einer Glutensensivität leiden, aber trotzdem nicht auf Weihnachtsgebäck verzichten wollen. www.mybodyartist.deGlutenfreie Kekse

Zutaten für 40 – 50 Stück:

  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 50 g entöltes Mandelmehl
  • 85 g Tapioka Stärke
  • 30 g Vanille Whey
  • 80 g Xucker light
  • 1/2 TL Xanthan Gum
  • 2 mittelgroße rohe Eier
  • 125 g weiche Butter
  • etwas Vanille-Extrakt oder gemahlene Vanille
  • 50 g Trockenfrüchte (wie Cranberrys, getrocknete Melone oder Papaya) oder Xucker Schoko Drops
  • Ausstechförmchen

Zubereitung:

Vermenge alle Zutaten und knete den Teig gut durch.
Forme dann mit Deinen Händen eine große Kugel (oder mehrere Kugeln falls Du Kekse mit unterschiedlichen Füllungen machen willst) und wickele diese in Alufolie ein.
Stell den Teig danach für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank.
Sobald der Teig schön fest geworden ist, heize schon einmal den Backofen auf 170°C vor.
Roll dann den Teig auf einem mit Backpapier ausgekleideten Blech aus und steche die Plätzchen mit Deinem Förmchen aus.
Backe schließlich die Kekse ca. 10 Minuten lang im Ofen und lass sie vor dem Verzehr gut abkühlen. Fertig!

Ungefähre Nährwerte (ganzes Rezept / pro Keks):
mit Trockenfrüchten:
Eiweiß: 87,5 g / 2 g
Kohlenhydrate: 127,5 g / 2,5
Fett: 187 g / 3,5
Kalorien: 2.621 kcal / 52 kcal

mit Xucker Schoko Drops:
Eiweiß: 91,5 g / 2 g
Kohlenhydrate: 101 g / 2 g
Fett: 209,5 g / 4 g
Kalorien: 2.738 kcal / 55 kcal

Glutenfreie Kekse sind genau nach Deinem Geschmack?
Dann solltest Du auch mal diese Rezepte ausprobieren:
Low Carb Chocolate Chip Cookies (gluten- und laktosefrei)

Glutenfreie X-mas Brownies

Low Carb Christstollen (glutenfrei)

Und wenn Du gleich Neujahr dem Weihnachtsspeck den Kampf ansagen willst, dann kann ich Dir unser Bikinibodyprogramm mit über 300 Rezepten und unbegrenzter persönlicher Betreuung ans Herz legen.
Hier bekommst Du alle Infos dazu!

Dieses Low Carb Toastbrot ist ideal für alle, die abnehmen wollen!
Warum?
Wenn wir abnehmen wollen, ist es wichtig, dass wir uns kalorienärmer ernähren.
Doch gerade wenn wir es gewohnt sind morgens etwas zu Süßes zu frühstücken, dann fällt es uns schwer plötzlich auf unser geliebtes Toastbrot zu verzichten und stattdessen zu kalorienärmeren Alternativen wie Omelettes oder Rührei zu greifen.

Eine naheliegende Lösung besteht darin einfach weiterhin so wie immer zu frühstücken und mit Hilfe einer Kalorienzähler App die Kalorienzufuhr zu überwachen.
Das kann man machen, aber wer hat schon Lust ständig seine Kalorien zu tracken?
Hinzu kommt, dass einfach nur weniger essen nicht die Lösung ist, wenn man will, dass der Abnehmerfolg von Dauer ist. Denn das, was wir essen, hat auch Einfluss darauf, wie viele Kalorien wir verbrennen und wie gut wir gesättigt wir uns fühlen.

Die Lösung besteht daher nicht darin weniger zu essen, sondern besser zu essen.
Ziel unseres Bikinibodyprogramms ist Dir das Abnehmen so leicht wie möglich zu machen und das Gefühl zu geben, dass Du gar keine Diät machst.
Dies erreichen wir u.a. durch Kochrezepte, die Dein Verlangen nach Süßem stillen, Dir aber gleichzeitig ermöglichen Deinen Stoffwechsel anzukurbeln, Kalorien einzusparen und Dein Sättigungsgefühl erhöhen.

Wie so ein fitnessgerechtes Rezept aussehen wollen, möchten wir Dir einmal anhand dieses Low Carb Toastbrotes zeigen. Dieses enthält nämlich nicht nur wesentlich weniger Kalorien als normales Toastbrot, sondern ist auch unheimlich reich an Eiweiß und Ballaststoffen, die Deinen Kalorienverbrauch erhöhen und dafür sorgen, dass Du länger satt bleibst. Zudem kommt es vom Geschmack her normalen Toastbrot schon sehr nahe.
Also unbedingt ausprobieren ;)

Low Carb Toastbrot

Dieses Low Carb Toastbrot ist ideal für alle, die abnehmen wollen! www.mybodyartist.deZutaten für min. 12 Stück:

Zubereitung:

Vermische zuerst alle trockenen Zutaten in einem Topf.
Gib danach die restlichen Zutaten hinzu und rühre alles gut mit einem Handmixer um.
Der Teig wird ziemlich flüssig, aber das ist gut so.
Gieße den Teig dann auf einem mit Backpapier ausgestattetes Backblech und verteile ihn gleichmäßig.
Backe danach den Teig für das Low Carb Toastbrot ca. 15 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze im Ofen.
Lass ihn dann gut abkühlen und schneide ihn anschließend mit einem Pizzaschneider oder einem scharfen Messer in quadratische Stücke.
Vor dem Verzehr toaste das Brot in einem Toaster und genieße es danach mit einem Belag Deiner Wahl. Fertig!!

Ungefähre Nährwerte (ganzes Rezept / pro Scheibe):
Eiweiß: 99 g / 8 g
Kohlenhydrate: 23 g / 2 g
Fett: 41 g / 3,5
Kalorien: 857 kcal / 71 kcal

Dir hat das Low Carb Toastbrot gefallen?
Dann haben wir hier noch ein paar Rezepte, die Dich interessieren könnten:

Low Carb Quarkbällchen mit Erdbeeren

Low Carb Pflaumenkuchen

Low Carb Twix

Und wenn Du die Nase voll hast, dass Deine Waage schon wieder nach oben anstatt nach unten zeigt, dann kann ich Dir unser Bikinibodyprogramm ans Herz legen.
Dort erwarten Dich nicht nur hocheffektive Trainings- und Ernährungspläne, ein Bikinibodyguide mit Unmengen an Hintergrundwissen sowie über 300 fitnessgerechte Kochrezepte, sondern Du hast auch die Möglichkeit uns bei Fragen jederzeit zu kontaktieren.
So bist Du nie auf Dich alleine gestellt und kannst sicher gehen, dass Du am Ende Deine Ziele tatsächlich erreichst.

Klick hier für mehr Infos dazu!!

Mit diesem Low Carb Christstollen macht das Abnehmen auch in der Weihnachtszeit Spaß. Denn, obwohl er verhältnismäßig wenige Kohlenhydrate enthält, schmeckt er echt süß und aufgrund seines hohen Eiweißgehalts ist er auch ein echter Sattmacher. Was will man mehr?
Lass es Dir schmecken!!
Mit diesem Low Carb Christstollen macht das Abnehmen auch in der Weihnachtszeit Spaß. Denn, obwohl er verhältnismäßig wenige Kohlenhydrate enthält, schmeckt er echt süß und aufgrund seines hohen Eiweißgehalts ist er auch ein echter Sattmacher. Das Rezept findest Du auf unserem Blog auf www.mybodyartist.de!
Low Carb Christstollen

Zutaten für einen großen Christstollen
(ca. 16 Portionen)

  • 250 g Magerquark
  • 5 rohe Eier (Größe M)
  • 50 g weiche bzw. geschmolzene Butter
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 125 g Mandelmehl (entölt)
  • 1 Packung Backpulver
  • 4 EL Xucker light
  • 1,5 TL Zimt
  • 1 TL Ingwer
  • 2 Nelken (klein geraspelt)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Flasche Rumaroma oder 2 EL Rum (alternativ Orangensaft)
  • optional: etwas Rosenwasser (wenn Du möchtest, dass der Teig stärker nach Marzipan schmeckt)
  • 100 g Marzipan
  • 50 g Rosinen
  • 30 g Trockenfrüchte Deiner Wahl (z.B. getrocknete Aprikosen oder Kiwi)
  • für die Backform: etwas Öl oder Butter
  • zum Bestäuben etwas Butter sowie Puder-Xucker

Zubereitung:

Vermische einfach alle Zutaten in einem großen Topf und rühre gut um. Fette dann eine große, längliche Backform ein und gieß den Teig dort hinein. Backe den Low Carb Christstollen schließlich ca. 40 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze im Ofen (wenn Du weniger Teig verwendest, brauchst Du vielleicht nur 30 Minuten).
Lass den Stollen danach etwas abkühlen und bestreiche ihn anschließend mit etwas Butter und streu den Puder-Xucker darüber. Fertig!

Ungefähre Nährwerte (ganzes Rezept / pro Stück):
Eiweiß: 165,5 g / 10,5 g
Kohlenhydrate: 129,5 g / 8 g
Fett: 188 g / 11,5 g
Kalorien: 2.958 kcal / 185 kcal

Dir hat der Low Carb Christstollen geschmeckt und Du möchtest gerne noch mehr Rezepte ausprobieren? Dann habe ich hier noch etwas für Dich:

Low Carb x-mas Brownies mit Weihnachtsmannmütze

Low Carb Chocolate Chip Cookies mit nur 4 Zutaten

Low Carb Rocher Nusskugeln

Und wenn Du noch rechtzeitig zu Deinem Weihnachtsurlaub in Topform kommen willst, dann kann ich Dir unser Bikinibodyprogramm ans Herz legen. Dieses zeigt Dir nicht nur, wie Du schnellst möglich Deine Problemzonen zum Schmelzen bringst, sondern auch, was Du tun musst um Dein Gewicht im Anschluss zu halten. Dazu bekommst Du über 300 leckere Kochrezepte und hast die Möglichkeit unsere Coaches bei Fragen jederzeit zu kontaktieren – egal, wie lange Du dabei bist und ohne noch einmal bezahlen zu müssen.
Klick hier für mehr Informationen dazu!

Auch in der Weihnachtszeit ist bei uns Naschen ohne Reue angesagt, denn diese leckeren Low Carb Chocolate Chip Cookies enthalten weder Zucker noch Weizen. www.mybodyartist.deAuch in der Weihnachtszeit ist bei uns Naschen ohne Reue angesagt, denn diese leckeren Low Carb Chocolate Chip Cookies enthalten weder Zucker noch Weizenmehl und machen dadurch schneller satt.
So kannst Du Deinen Heißhunger auf Süßes stillen ohne gleich die Kontrolle über Dein Essverhalten zu verlieren und Deine Abnehmerfolge zunichte zu machen.
Das Rezept ist zudem auch noch super easy, denn Du brauchst nur vier Zutaten!

Low Carb Chocolate Chip Cookies

Zutaten:

Zubereitung:
Vermenge alle Zutaten in einem Topf und forme dann mit Deinen Händen aus dem Teig runde Kekse. Platziere dann die Cookies auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech und lass die Kekse schließlich ca. 15 Minuten lang bei 180 Grad Umluft im Ofen backen. Fertig!

Dir haben die Low Carb Chocolate Chip Cookies geschmeckt und Du möchtest gerne noch mehr zuckerarme Weihnachtsrezepte ausprobieren?
Dann habe ich hier noch etwas für Dich:
Low Carb Oreo Kekse

Low Carb Christstollen

Low Carb Vanillekipferl

Und wenn Dir bisher Diäten nichts gebracht haben außer den Jo-Jo-Effekt und Du nun einen Weg suchst, um auf gesunde Weise abzunehmen ohne hungern zu müssen sowie ein Trainingsprogramm machen möchtest, das Dir nicht nur hilft während des Trainings Kalorien zu verbrennen, sondern auch bis zu 48 Stunden danach, dann kann ich Dir unser perfekt auf den weiblichen Körper abgestimmtes Bikinibodyprogramm mit über 300 Rezepten und unbegrenzter persönlicher Betreuung ans Herz legen.
Klick hier für mehr Infos dazu!!!

Auch in der Weihnachtszeit ist bei uns Naschen ohne Reue angesagt, denn diese leckeren Low Carb Brownies mit Weihnachtsmannmütze sind nicht nur kalorienarm, sondern auch reich an Proteinen und Ballaststoffen, die Deinen Stoffwechsel ankurbeln und Dein Sättigungsgefühl erhöhen!
So funktioniert’s:

Low Carb Brownies

Zutaten für ca. 5 Brownies:

Auch in der Weihnachtszeit ist bei uns Naschen ohne Reue angesagt, denn diese leckeren Low Carb Brownies mit Weihnachtsmannmütze enthalten keinen Zucker. www.mybodyartist.de

  • 60 g Rote Bete
  • 2 Eier
  • 50 g Zartbitterschokolade (85 % Kakaoanteil)
  • 75 g Mandelmehl
  • 15 g Kokosmehl
  • 1 EL roher Kakao
  • 40 g Xucker Light
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 TL Backpulver
  • optional: Nüsse Deiner Wahl

Zutaten für das Frosting:

  • 200 ml Griechischer Joghurt
  • 4 Tropfen flüssiges Vanille-Extrakt (alternativ 2 TL Vanille Whey)
  • optional: etwas Zitronensaft
  • eine Spritztüte
  • zum Garnieren 5 Erdbeeren

Zubereitung:

Die Rote Beete ungeschält in einen Kochtopf geben, mit Wasser bedecken, leicht salzen und 45 bis 60 Minuten weich kochen. Anschließend schälen und pürieren. Dann die restlichen Zutaten für die Low Carb Brownies dazugeben, alles gut vermischen und in eine flache Backform geben. Schließlich bei 160 Grad Umluft ca. 25 Minuten lang backen.
In der Zwischenzeit kümmere Dich um das Frosting. Vermische dazu den griechischen Joghurt mit dem Vanille-Extrakt sowie dem Zitronensaft, fülle alles in eine Spritztüte und stell diese 30 Minuten lang in das Gefrierfach. Hole schließlich die Brownies aus dem Backofen, lass sie kurz etwas abkühlen und schneide sie dann in ca. 5 cm kleine Stücke. Spritze nun das Frosting ca. 2 cm dick auf die Brownies. Entferne dann die Stiele von den Erdbeeren und gib jeweils eine Erdbeere auf einen Keks. Nun musst Du nur noch einen kleinen Spritzer des Frostings oben auf die Erdbeere geben und fertig sind Deine weihnachtlichen Low Carb Brownies.

Ungefähre Nährwerte (pro Brownie):
Eiweiß: 14 g
Kohlenhydrate: 6,5 g
Fett: 17 g
Kalorien: 242 kcal

Dir haben Diäten nichts gebracht, weil Du sie nicht durchhalten konntest oder einige Wochen später der Jo-Jo-Effekt eingetreten ist? Du suchst nun einen Weg, um auf gesunde Weise abzunehmen ohne hungern zu müssen? Und Du möchtest ein Trainingsprogramm, bei dem Du nicht nur während des Trainings Kalorien verbrennst, sondern auch bis zu 48 Stunden danach? Dann hol Dir jetzt hier unser perfekt auf den weiblichen Körper abgestimmtes Trainings- & Ernährungsprogramm mit unbegrenzter persönlicher Betreuung!

Wenn Du Pizza liebst, aber gerade etwas auf Deine Figur achten willst, dann solltest Du unbedingt einmal diese Low Carb Schüttelpizza ausprobieren. Denn sie ist nicht nur sehr kalorienarm und macht mega satt, sondern eignet sich auch perfekt zum Mitnehmen.

So funktioniert’s:

Low Carb Schüttelpizza
(ergibt 1 – 2 Portionen)

Diese Low Carb Schüttelpizza ist ideal für alle, die etwas auf ihre Figur achten wollen. Denn sie ist nicht nur kalorienarm, sondern macht auch mega satt. www.mybodyartist.deZutaten:

  • 50 g TK-Blattspinat
  • 1 große Tomate
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 125 g Mozzarella
  • 150 g Körniger Frischkäse
  • 2 rohe Eier
  • 3 gestrichene Esslöffel Flohsamenschalen
  • etwas Salz und Pfeffer
  • zum Garnieren: etwas frischer Basilikum und ein paar Cherrytomaten

Zubereitung:

Heize zunächst den Backofen auf 180°C vor.

Erhitze dann den Blattspinat kurz in der Mikrowelle oder in einem Topf mit etwas Öl.
Tupfe danach den Spinat etwas trocken.
Schneide jetzt den Spinat, die Tomaten, die Zwiebel und den Mozzarella klein und gib anschließend alle Zutaten (also auch die Eier, Flohsamenschalen und Gewürze) in ein großes, verschließbares Gefäß.
Schüttel nun mit Deinen Händen das Gefäß damit sich die Zutaten vermengen.
Alternativ kannst Du auch einfach alle Zutaten in einen Topf geben und den Teig mit den Händen durchkneten.
Lass den Teig danach 10 Minuten ruhen.
Verteile dann den Teig für die Low Carb Schüttelpizza auf einem mit Backpapier ausgekleidetem Backblech und backe ihn ca. 20 bis 25 Minuten bis er goldbraun ist und garniere ihn anschließend mit etwas Basilikum und Cherrytomaten.

Ungefähre Nährwerte:
Eiweiß: 44 g
Kohlenhydrate: 12 g
Fett: 26 g
Kalorien: 471 kcal

Dir hat diese Low Carb Schüttelpizza gefallen und Du möchtest gerne noch mehr fitnessgerechte Kochrezepte ausprobieren?

Dann habe ich hier noch etwas für Dich:

Vegetarisches Shakshuka

Einfacher Low Carb Käsekuchen

Frühstückspizza

Und wenn Du noch pünktlich zum Frühlingsanfang in Topform kommen willst, dann kann ich Dir unser hocheffektives Bikinibodyprogramm mit über 300 Rezepten und unbegrenzter persönlicher Betreuung ans Herz legen.
Klick hier für mehr Infos dazu!

 

Zuckerfreie Schokolade ist nicht nur schwer zu finden, sondern meist auch sehr teuer. Darum haben wir uns gedacht, machen wir doch die zuckerfreie Schokolade einfach mal selbst. Das ist gar nicht so schwer wie Du jetzt vielleicht denkst, denn Du brauchst dafür nur 4 Grundzutaten: Sahnepulver, Kakaobutter, Kakao und einen Zuckerersatz wie Erythrit oder Xylit.

Doch bevor wir gleich zu dem ausführlichen Rezept kommen, noch ein kleiner Exkurs zum Thema Zucker…

Macht Zucker dick?
Nein, Zucker an sich macht noch nicht dick. So lange Du Dich in einem Kaloriendefizit befindest, kannst Du auch mit zuckerreichen Süßigkeiten abnehmen.
Allerdings ist es gar nicht so einfach stets in einem Kaloriendefizit zu bleiben, da Dein Hungergefühl durch Deine Hormone gesteuert wird und sich mit Willenskraft nur schwer beherrschen lässt.
Du kennst das doch bestimmt selbst.. da nimmst Du Dir felsenfest vor, nur einen kleinen Riegel Schokolade zu essen und verputzt am Ende doch die ganze Tafel.
Dass Dir dies passiert, liegt nicht etwa an fehlender Selbstdisziplin, sondern an Deinem Blutzuckerspiegel. Dieser schnellt nämlich nach dem Verzehr von stark zuckerhaltigen Lebensmitteln in die Höhe und fällt gleich wieder ab, was zur Folge hat, dass Du nach dem Verzehr von Zucker müde wirst und gleich wieder Hunger bekommst. Verstärkt wird dieser Effekt auch noch dadurch, dass durch den Verzehr von Zucker das Belohnungssystem in Deinem Gehirn aktiviert und es Dir dadurch besonders schwerfällt in Maßen zu naschen.

Wenn Du Heißhungerattacken in der Zukunft vermeiden willst, dann kommt es im Wesentlichen auf zwei Dinge an:
1. Iss weniger Zucker!
2. Nimm mehr Ballaststoffe zu Dir!

Ballaststoffe sind weitestgehend unverdauliche Kohlenhydrate, die auf der einen Seite weniger Kalorien als Zucker haben und auf der anderen Seite Dein Sättigungsgefühl erhöhen. Ballaststoffe sind u.a. in Obst und Gemüse enthalten, aber auch in Kakao.
Wenn Du daher absolut nicht auf Schokolade verzichten kannst, dann gibt es zwei Möglichkeiten:
Entweder Du kaufst vorwiegend bittere Schokolade mit einem sehr hohen Kakaoanteil (je mehr Kakao drin ist, desto weniger Zucker und mehr Ballaststoffe enthält die Schokolade) oder Du machst sie Dir einfach selbst.
Wie genau das funktioniert, zeigen wir Dir hier nun in unserem Rezept für zuckerfreie Schokolade!

Zuckerfreie Schokolade mit Chili

Zutaten für ca. 3 Tafeln:Zuckerfreie Schokolade mit Chili - diese Schokolade stillt nicht nur Deinen Heißhunger, sonder kurbelt auch noch Deinen Stoffwechsel an. Das Rezept findest Du auf www.mybodyartist.de!

  • 120 g Kakaobutter
  • 60 g Low Carb Sahnepulver (alternativ Magermilchpulver)
  • 150 g gemahlenes Erythrit (oder Xucker Light in Puderzuckerform)
  • 50 g entöltes Kakaopulver
  • 1 frische rote Chilischote
  • 1 Messerspitze Kardamom
  • 1 Schokoladenform

Zubereitung:

Schneide zuerst das Chili in ganz kleine Stückchen und lege es dann beseite.
Gib danach die Kakaobutter in einen Topf und lass sie schmelzen, wobei sie jedoch nur heiß werden sollte – nicht kochen.
In der Zwischenzeit vermenge in einem Topf das Erythrit mit dem Sahnepulver, Kakao und Kardamom. Füge die Mischung dann löffelweise zur Kakaobutter in den Topf hinzu. Gehe dabei wirklich sehr langsam vor, damit es sich schön auflösen kann. Gib dann auch schon einmal ein paar Chilistückchen hinzu und wärme alles kurz bei niedriger Hitze auf.
Gieß schließlich die Schokolade in Deine Form (alternativ kannst Du sie auch einfach auf Backpapier verteilen), verziere sie mit den restlichen Chilistückchen und lass sie bei Zimmertemperatur gut abkühlen. Fertig!

Anmerkung:
Wenn Du es nicht so gerne etwas schärfer magst, dann kannst Du das Chili natürlich auch einfach weglassen. Chili hat aber den Vorteil, dass es die Wärmeproduktion Deines Körper anregt und Du dadurch noch etwas mehr Kalorien verbrennst.
Und ganz wichtig: auch, wenn diese Schokolade zuckerfrei ist, so solltest Du sie trotzdem nur in Maßen essen, da sie aufgrund ihres hohen Fettgehalts sehr kalorienreich ist.

Ungefähre Nährwerte pro Tafel:
Eiweiß: 5,5 g
Kohlenhydrate: 4,5 g
Fette: 58 g
Kalorien: 580 kcal

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, dann könnten Dich vielleicht auch diese Artikel interessieren:
“Ist Schokolade gesund – wenn ja, welche Sorte sollte ich essen”
–> Hier erkläre ich Dir die gesundheitlichen Vorteile von Schokolade und zeige Dir, welche Sorten am besten Deinen Heißhunger stillen.

Protein Brownies
–> Eiweißreich, ohne Zucker und nur 215 Kalorien – das perfekte Rezept bei Heißhunger.

Low Carb Schokokuchen
–> Ebenfalls ein super Rezept für alle Naschkatzen.

Und wenn Du beim Abnehmen absolut nichts dem Zufall überlassen willst, dann kann ich Dir natürlich auch noch unser Bikinibodyprogramm ans Herz legen. Dieses umfasst neben einem Kochbuch mit über 300 Kochrezepten auch einen auf Deinen Stoffwechseltyp abgestimmten Trainings- & Ernährungsplan sowie unbegrenzte persönliche Betreuung durch unsere Coaches.

Hier bekommst Du alle Infos zu unserem Programm!

Cookie-Einstellung

Bitte treffe eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Deiner Auswahl findest Du unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffe eine Auswahl, um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst Du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst Du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Du kannst Deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück