Our Blog

Für al­le, die sich glu­ten­frei er­näh­ren wol­len, aber trotz­dem nicht auf Brot ver­zich­ten wol­len, ha­be ich heu­te mal et­was ganz Besonderes: Süßkartoffel Toast!
Wer sich schon ein­mal nach glu­ten­frei­en Varianten für Brot, Pizza und Co um­ge­schaut hat, der wird wahr­schein­lich auf ei­ni­ge Rezepte mit Mandel- oder Kokosmehl ge­sto­ßen sein. Damit las­sen sich zwar un­glaub­lich le­cke­re Brote kre­ieren, al­ler­dings ha­ben nus­si­ge Brote auf­grund des ho­hen Anteils an Fetten na­tür­lich auch ziem­lich vie­le Kalorien.
Deswegen ist die Süßkartoffel hier ei­ne su­per Alternative. Sie ist zu­dem nicht nur koh­len­hy­drat- und ka­lo­rien­arm, son­dern gilt auf­grund ih­res ho­hen Vitamin- und Mineralstoffgehalts auch als das nähr­stoff­reichs­te Gemüse der Welt.
Und das Beste: mit un­se­rem Süßkartoffel Toast Rezept musst Du auch nicht lan­ge in der Küche ste­hen. Du schnei­dest ein­fach die Süßkartoffeln in klei­ne Scheiben, toas­test sie zwei mal und be­rei­test in der Zwischenzeit das Topping vor.
Hier gibt es das gan­ze Rezept:

Für alle, die sich glutenfrei ernähren wollen, aber trotzdem nicht auf Brot verzichten wollen, habe ich heute mal etwas ganz Besonderes: Süßkartoffel Toast!Süßkartoffel Toast

Zutaten:

  • 1 gro­ße Süßkartoffel

Toppings:

Schoko-Erdbeer-Topping

  • 2 EL Griechischer Joghurt
  • 1 EL Kakao (oder Schoko-Proteinpulver)
  • 1 Erdbeere (in Scheiben geschnitten)
  • op­tio­nal: ein paar Cranberries

Erdnussbutter-Apfel-Topping

  • 2 EL Erdnussbutter
  • 1/​4 Apfel (in Scheiben geschnitten)

Lachs-Avocado-Topping

  • 1 TL Kokosöl
  • 2 Eiklar
  • 1/​4 Avocado
  • 30 g Räucherlachs
  • et­was Pfeffer und Oregano

Schoko-Banane-Topping

  • 2 EL Griechischer Joghurt
  • 1 EL Kakao (oder Schoko-Proteinpulver)
  • ein paar Bananenscheiben
  • 1 TL Honig
  • ein paar Mandeln

Süßkartoffel Toast - der ideale Brotersatz für alle, die sich glutenfrei oder einfach etwas nährstoffreicher ernähren wollen. Das Rezept findest Du auf www.mybodyartist.de!Zubereitung:

Schäle die Süßkartoffel und schnei­de sie längs­sei­tig in ca. 3 cm di­cke Scheiben. Gib sie in ei­nen Toaster und toas­te sie zwei mal.

In der Zwischenzeit be­rei­te die Toppings für die Süßkartoffel Toasts vor:

Schoko-Erdbeer-Topping:
Vermenge ein­fach den Joghurt mit dem Kakao (oder Proteinpulver) und be­strei­che da­mit den Süßkartoffel Toast. Garniere den Toast da­nach mit den Erdbeeren so­wie op­tio­nal mit ein paar Cranberries.

Schoko-Bananen-Topping:
Mach es ge­nau­so wie bei dem Schoko-Erdbeer-Topping, aber ver­wen­de Bananen statt Erdbeeren und gar­nie­re den Süßkartoffel Toast an­schlie­ßend mit et­was Honig.

Lachs-Avoado-Topping:
Erhitze das Öl in ei­ner Pfanne und bra­te dar­in die Eiklar.
Gib dann das Ei auf den Süßkartoffel Toast und be­le­ge ihn mit dem Lachs und den Avocadoscheiben. Würze es da­nach mit et­was Pfeffer und Oregano.

Erdnussbutter-Apfel-Topping:
Betreiche die Süßkartoffel mit der Erdnussbutter und gar­nie­re sie an­schlie­ßend mit den Apfelschneiden.

Sooo ich hof­fe Dir ha­ben Deine Süßkartoffel Toasts min­des­tens ge­nau­so gut ge­schmeckt wie sie mir ge­schmeckt ha­ben. Wenn Du noch mehr ge­sun­de Rezepte aus­pro­bie­ren willst, dann schau Dich ru­hig noch ein biss­chen auf mei­nem Blog um. Besonders emp­feh­len kann ich Dir bei­spiels­wei­se un­se­re Frühstückspizza und un­se­re Low Carb Bounty.

Und wenn Du jetzt da der Frühling schon wie­der vor der Tür steht, schnell in Topform kom­men willst, kann ich Dir un­ser Bikinibodyprogramm mit über 300 Rezepten, hoch­ef­fek­ti­ven Fat Burning Workouts und un­be­grenz­ter per­sön­li­cher Betreuung ans Herz le­gen. Klick hier für mehr Infos dazu!