Our Blog

Avocados sind ech­te Kalorienbomben, den­noch soll­ten sie auch wenn Du ab­neh­men willst, nicht auf Deinem Speiseplan feh­len. Warum das so ist er­fährst Du in die­sem kur­zen Exkurs.

Zunächst ein­mal: sind Avocados gesund?
Klares ja!
Zwar sind sie un­glaub­lich fett­reich, al­ler­dings han­delt es sich da­bei um un­ge­sät­tig­te Fettsäuren, die gut für un­ser Herz sind und so­gar un­se­ren Cholesterinspielgel re­gu­lie­ren kön­nen. Darüber hin­aus sind sie reich an vie­len Vitaminen und Mineralstoffen. Das in den Avodados ent­hal­te­ne Vitamin A ist z.B. gut für Deine Augen und Knochen, das Vitamin E ver­hin­dert, dass Deine Haut zu schnell al­tert und Biotin kräf­tigt Deine Haare und Fingernägel. Des Weiteren er­leich­tern Avocados die Nährstoffaufnahme und kön­nen so Entzündung der Darmschleimhaut re­du­zie­ren (ei­ne ent­zün­de­te Darmschleimhaut ist häu­fig der Grund da­für, dass Du Deine Bauchmuskeln trotz Diät und in­ten­si­vem Training nicht se­hen kannst).

Machen Avocados dick? 
Die Avocaodo hat gleich zwei gu­te Eigenschaften, die Dir auch beim Abnehmen hel­fen: auf der ei­nen Seite ent­hält sie das Enzym Lipase, das Deinen Körper da­zu an­treibt das Fett als Energiequelle zu ver­wen­den an­statt es ein­zu­la­gern und auf der an­de­ren Seite ha­ben Studien ge­zeigt, dass schon der Verzehr ei­ner hal­ben Avocado Dein Sättigungsgefühl in den nächs­ten Stunden um 40 % re­du­zie­ren kann. Da Avocados den­noch sehr ka­lo­ri­en­hal­tig sind, soll­test Du aber nicht zu vie­le da­von es­sen. Um von al­len ge­sund­heit­li­chen Vorteile pro­fi­tie­ren zu kön­nen, reicht es schon aus, wenn Du nur ei­ne hal­be Avocado pro Tag isst.

Wie fin­de ich die per­fek­te Avocado?
Es gibt über 2.300 Avocadosorten, aber in den Supermärkten fin­dest Du meist nur 2 Sorten vor: die Hass-Avocado und die Fuerte-Avocado. Die Fuerte Avocado sieht grün aus und hat ei­nen sehr mil­den Geschmack, wäh­rend die Hass-Avocado et­was dunk­ler ist und ei­nen eher nus­si­gen Geschmack hat. Avocados wer­den un­reif ge­ern­tet, da­her fin­dest Du im Supermarkt meist nur Avocados, die ent­we­der noch nicht reif oder aber schon ver­dor­ben sind. Da Avocados auch ziem­lich teu­er sind, wür­de ich Dir da­her ra­ten, dass Du gar nicht erst ver­suchst ei­ne rei­fe Avocado zu fin­den, son­dern lie­ber die Avocado zu Hause rei­fen lässt.
Avocado Superfood oder Dickmacher - den Artikel inkl. Rezept für unser Avocado-Schoko-Mousse findest Du auf www.mybodyartist.de!
Dies funk­tio­niert so:
Wähle ei­ne Hass-Avocado aus, die noch nicht so dun­kel und ziem­lich fest ist. Wickele sie dann zu­sam­men mit ei­nem Apfel in Zeitungspapier und lass sie zwei bis 10 Tage bei Zimmertemperatur rei­fen. Sobald sie schwarz ge­wor­den ist und Du sie leicht ein­drü­cken kannst, schnei­de sie längs­sei­tig auf und ver­zeh­re sie.
Solltest Du nur ei­ne Hälfte der Avocado ver­wen­den wol­len, dann wi­cke­le die Hälfte mit dem Stein in Frischhaltefolie ein und la­ge­re sie im Kühlschrank. Das Fruchtfleisch der an­de­ren Hälfte soll­test Du al­ler­dings nur es­sen, wenn es kei­ne dunk­le Stellen hat, denn an­sons­ten be­steht die Gefahr, dass die Avocado be­reits ver­dor­ben ist.
Übrigens musst Du den Kern der Avocado nicht un­be­dingt weg­schmei­ßen. Der Kern ent­hält näm­lich vie­le ge­sun­de Nährstoffe, die u.a. Deine Schilddrüsenfunktion re­gu­lie­ren, Entzündungen hem­men und zu­dem die Kollagenproduktion an­re­gen – was wie­der­um gut für Deine Haut ist. Du kannst den Kern in ei­nen Mixer zu Deinem Smoothie ge­ben, klein­ge­schnit­ten und ge­rös­tet zu Deinem Salat ser­vie­ren oder ihn auch als Teeaufguss verwenden.
Mehr Lebensmittel, die Du mit Schale oder Kern es­sen kannst, fin­dest Du üb­ri­gens in die­sem Artikel.

Zu gu­ter letzt: Was kann ich mit Avocados so anstellen? 
Avocados kannst Du fast uni­ver­sell ver­wen­den. Du kannst sie in Deine Smoothies oder Deinen Salat ge­ben, als Brotaufstrich ver­wen­den und so­gar sie so­gar zu ei­ner Gesichtsmaske ver­ar­bei­ten. Mein Geheimtipp ist aber Schoko-Avocado-Mousse! Das Rezept da­für möch­te ich Dir nicht vorenthalten:

Schoko-Avocado-Mousse

Zutaten:
Schoko Avocado Mousse - das Rezept sowie viele weitere Abnehmtipps findest Du auf www.mybodyartist.de!

Zubereitung:

Einfach al­le Zutaten in ei­nem Mixer vermengen.

Ungefähre Nährwerte:
Eiweiß: 11,5 g
Kohlenhydrate: 11,5 g
Fett: 18 g
Kalorien: 262 kcal

Auf den Geschmack ge­kom­men? Dann scroll doch mal un­se­ren Blog durch. Dort fin­dest Du vie­le wei­te­re Rezepte wie z.B. pas­send zur Weihnachtszeit un­se­re Low Carb Brownies mit Weihnachtsmannmütze.
Und al­le Infos zu un­se­rem Bikinibodyprogramm mit über 300 ge­sun­den Rezepten und un­be­grenz­ter per­sön­li­cher Betreuung fin­dest Du hier!

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *