Our Blog

Wolltest Du auch schon immer einmal Sushi selber machen? Mit diesem Rezept für Low Carb Sushi klappt es kinderleicht!

Low Carb Sushi

Zutaten für ca. 4 Maki-Rollen mit Blumenkohlreis oder Konjak Reis:

  • 1 Sushimatte
  • 1/4 Blumenkohl (oder 100 g Konjak-Reis)
  • für die Pfanne: 1 EL Kokosöl (für den Blumenkohlreis) bzw. 1 EL Reis-Essig und 1 TL Honig (für den Konjak Reis)
  • Nori Meeresalgen (ca. 1 großes Blatt)
  • ein Streifen Räucherlachs (oder Thunfisch, gebratenes Hähnchenbrustfilet oder 4 Garnelen)
  • 1/4 Avocado
  • 50 g Frischkäse light
  • 1 paar kleine Scheiben Mango (oder Gemüse wie Gurke, Paprika, Radiesschen, Schnittlauch, Avocado, Karotten, etc.)
  • zum Servieren: Wasabi oder Sojasoße

Zubereitung:

Kümmere Dich zunächst um den Reis.

Wenn Du Konjak Reis verwenden willst, dann geh wie folgt vor:
Spül den Reis erst etwas ab und koche ihn dann mit etwas Wasser ca. 2 Minuten in einem Topf. Gieß das Wasser danach ab und tupfe den Reis etwas trocken.
Erhitze anschließend eine beschichtete Pfanne und brate ihn dort zusammen mit etwas Honig und Reis-Essig bis er nicht mehr so wässrig ist.

Auch wenn es komisch klingt, aber so richtig gut schmeckt das Low Carb Sushi mit Blumenkohlreis. Diesen kannst Du so zubereiten:
Entferne ein großes Stück von einem Blumenkohlkopf und hacke es dann mit einem großen Messer oder einer Küchenmaschine bis auf Reiskorngröße klein.
Erhitze danach etwas Kokosöl in einer Pfanne und brate den Blumenkohlreis darin bis er gar ist.
Würze den Blumenkohlreis optional mit etwas Salz und Pfeffer.

Vermische anschließend in einer großen Schale eine halbe Avocado mit dem Frischkäse und gib danach den Reis (Konjak- oder Blumenkohlreis) dazu. Rühre gut um, so dass eine feine Paste entsteht und stell diese anschließend für ein paar Minuten in den Kühlschrank.

In der Zwischenzeit wasche das Gemüse und schneide alle Zutaten für die Füllung längsseitig in dünne Scheiben.

Breite dann die Nori auf Deiner Sushimatte aus, so dass die glänzende Oberfläche nach oben zeigt.

Bestreiche nun die Nori dünn mit der Reis-Avocado-Frischkäsepaste, so dass ca. 3/4 des Algenblatts belegt sind. Platziere dann längsseitig in die Mitte des Blatts Deine Zutaten (also z.B. Gambas mit Gurke und Mango)

Rolle schlussendlich das Noriblatt mit Hilfe der Sushimatte zusammen und schneide es anschließend mit einem scharfen Messer in kleine Sushi Röllchen.

Du kannst zu dem Low Carb Sushi etwas Sojasoße und Wasabi servieren, aber es schmeckt auch ohne super lecker.

Ungefähre Nährwerte pro Rolle: (mit Konjak Reis / mit Blumenkohlreis):
Eiweiß: 5 g / 4  g
Kohlenhydrate: 3 g / 4 g
Fett: 8 g / 5,5 g
Kalorien: 107 kcal / 84 kcal

Du kannst von Sushi gar nicht genug kriegen? Dann solltest Du unbedingt mal unseren Sushi Burger probieren. Das Rezept findest Du hier!

Und alle Infos zu unserem Trainings- & Ernährungsprogramm speziell für Frauen mit über 300 Kochrezepten und unbegrenzter persönlicher Betreuung findest Du hier!

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *