Our Blog

Immer mehr Menschen in Deutschland begeistern sich für Fitness und wollen ihren Körper in Topform bringen, aber wie vielen geht es dabei wirklich um ihre Gesundheit? Ich habe ja schon öfter darüber geschrieben, dass beim Abnehmen eine gesunde Ernährung das A und O ist, da eine rein kalorienreduzierte Ernährung noch nicht garantiert, dass man auch tatsächlich einen flachen Bauch bekommt (bestimmte Lebensmittel können z.B. Entzündungen der Darmschleimhaut auslösen, die verhindern können, dass Du einen Sixpack bekommst, selbst wenn Du Dich in einem Kaloriendefizit befindet). Doch ich finde auch, wenn man nicht abnehmen will, sollte eine gesunde Ernährung für jeden Menschen im Vordergrund stehen.

Warum?

Wenn wir gesund bleiben wollen, müssen wir unseren Körper täglich mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgen. Das heißt, wir sollten uns ausgewogen ernähren und insbesondere darauf achten viel Gemüse zu essen. Doch leider ist dies einfacher gesagt als getan. Auf der einen Seite schafft es kaum jemand, die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung empfohlenen 5 Portionen Obst und Gemüse pro Tag zu essen und auf der anderen Seite nimmt der Nährstoffgehalt der Lebensmittel aufgrund von Umweltgiften immer mehr ab. Hinzu kommt auch noch, dass immer mehr Lebensmittel mit Pestiziden belastet sind, die uns krank machen können. Nach Schätzungen des Presidents Cancer Panel Reports werden 40 % aller Amerikaner im Laufe ihres Lebens an Krebs erkranken. Ganz so düster wird es hier wahrscheinlich nicht so aussehen, aber der Glyphosat Skandal zeigt auch, dass auch in der deutschen Landwirtschaft viele Pestizide verwendet werden, die stark krebserregend sind.

Umso wichtiger finde ich es, dass wir vermehrt auf Bio-Lebensmittel setzen und auch Präventivmaßnahmen ergreifen. Wie Du vielleicht schon mal gehört hast, sind besonders Lebensmittel, die reich an Antioxidantien sind (wie z.B. Heidelbeeren, Himbeeren und Zwiebeln) gut geeignet, um freie Radikale zu bekämpfen und unseren Körper damit vor Krebserkrankungen zu schützen. Es gibt aber auch ein Gewürz, dem wahre Wunderkräfte nachgesagt werden, nämlich Kurkuma.

Kurkuma ist ein Gewürz, das u.a. auch in Curry enthalten ist und gilt als bedeutendes Arzneimittel in der chinesischen Medizin. Tatsächlich belegen zahlreiche Studien, dass Kurkuma Entzündungen im Körper reduzieren, die Leber von Schwermetallen entgiften und sogar vielen Krebsarten vorbeugen kann. Des Weiteren wird Kurkuma bei Verdauungsbeschwerden sowie bei der Behandlung von Alzheimer, Athritis, Depressionen sowie Herz- und Lungenerkrankungen eingesetzt.

Kurkama ist also ein wahres Wundermittel. Und das Beste: schon geringe Mengen an Kurkuma haben positive Auswirkungen auf Deine Gesundheit. Die Einwohner von Okinawa (Japan) beispielsweise trinken jeden Tag Kurkuma Tee und haben mit 81,2 Jahren die höchste Lebenserwartung der Welt. Da Kurkuma ziemlich bitter ist, haben wir uns hier mal ein Rezept für Dich ausgedacht, das etwas süßlicher schmeckt:

Kurkuma Tee ist das ideale Getränk, wenn Du Deine Gesundheit wieder auf Vordermann bringen willst. Kurkuma fördert die Entgiftung und wirkt antibakteriell. www.mybodyartist.de

Kurkuma Tee – Detox für Deinen Körper

Zutaten:

  • 1/2 TL gemahlener Kurkuma
  • 1 TL heißes Kokosöl
  • eine Prise Pfeffer
  • Abrieb einer halben Bio-Orange
  • Saft einer halben Orange
  • Saft einer halben Zitrone
  • min. 150 ml Wasser
  • optional: etwas Honig

Zubereitung:

Orange, Zitrone und Kurkuma in eine Kanne oder große Tasse geben und mit dem kochenden Wasser übergießen. Den Kurkuma Tee dann 5 bis 10 Minuten lang ziehen lassen und dann durch ein Sieb schütten. Fertig!

Du möchtest mehr darüber erfahren, wie man sich gesund ernährt und auch ein paar Pfunde verlieren? Dann hol Dir jetzt unser perfekt auf den weiblichen Körper abgestimmtes Trainings- & Ernährungsprogramm mit über 300 Rezepten und unbegrenzter persönlicher Betreuung!
Klicke hier für mehr Infos!

Comments ( 2 )

The comments are now closed.