Our Blog

Dieser Low Carb Blaubeerkuchen ist perfekt für alle, die gesund naschen wollen.
Denn er ist nicht nur kalorienarm, sondern auch zuckerfrei, mega eiweißreich und sättigt darüber hinaus wunderbar.
So musst Du keine Angst haben, dass ein bisschen naschen gleich in einer Fressorgie ausufert.

Low Carb Blaubeerkuchen

Dieser Low Carb Blaubeerkuchen ist perfekt für alle, die gesund naschen wollen. Denn er ist nicht nur kalorienarm, sondern auch zuckerfrei, mega eiweißreich und sättigt darüber hinaus wunderbar.Zutaten für ca. 10 Portionen:

für den Boden:

  • 35 g Haferflocken (optional glutenfreie)
  • 120 g Banane
  • 1 rohes Ei
  • 1 Eiklar
  • 30 Whey Protein (Vanille oder Schokogeschmack)
  • 1,5 EL Backkakao
  • 2 EL Mandelmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 EL Xucker light
  • 1 TL Flohsamenschalen
  • etwas Butter oder Öl für die Backform

für die Crème:

  • 200 g Frischkäse light (kannst stattdessen auch einfach mehr Quark und Joghurt verwenden)
  • 170 g Magerquark
  • 150 g Griechischer Joghurt
  • 160 g Schlagsahne light
  • 6 EL Xucker light
  • 1 EL Vanille Extrakt
  • 10 g Gelatine
  • 400 g Heidelbeeren + 30 g Heidelbeeren für das Topping

Zubereitung:

Vermenge in einer Schale zunächst alle Zutaten für den Boden und rühre mit einem Mixer gut um.
Fette danach eine runde Kuchenform ein und gieße den Teig dort hinein.
Backe den Boden dann 10 bis 15 Minuten bei 175 Grad im Ofen.

Wenn der Boden fertig gebacken ist, lass ihn bei Zimmertemperatur gut abkühlen und widme Dich dann der Creme.
Schlage dazu zunächst die Sahne steif und stell sie anschließend in den Kühlschrank.

Bring dann die Heidelbeeren in einem Topf mit 2 EL Xucker light und 1 EL Vanille Extrakt zum Kochen.
Stampfe die Beeren dabei mit einem Löffel gut klein und lass das Ganze vor sich hinköcheln bis die Soße etwas eingedickt ist (das kann schon gut eine Viertelstunde dauern).
Nimm die Beerensoße danach vom Herd, damit sie sich etwas abkühlen kann.

In der Zwischenzeit bereite die Gelatine laut Packungsanleitung zu.

Vermenge danach die Gelatine mit der abgekühlten Beerensoße.
Entnimm nun zwei Drittel der Beerensoße und vermenge sie in einer großen Schale mit dem Frischkäse, Joghurt und Quark.
Gib noch 4 EL Xucker light hinzu und hebe zum Schluss die Schlagsahne löffelweise unter.
Sobald alles gut vermengt ist, streiche die Creme auf den Kuchenboden. Klopfe dabei mit der Kuchenform etwas auf den Tisch, damit sich alles gut verteilt.

Stell danach den Kuchen ein paar Minuten in den Kühlschrank. Warte aber nicht zu lange, damit die restliche Beerensoße in der Zwischenzeit nicht fest wird.
Streiche die Soße dann oben auf die Creme und verziere den Low Carb Blaubeerkuchen am Ende mit den restlichen Heidelbeeren. Fertig :)

Ungefähre Nährwerte (ganzes Rezept / pro Stück):
Eiweiß: 121 g / 12 g
Kohlenhydrate: 113 g / 11 g
Fett: 89,5 g / 9 g
Kalorien: 1.742 kcal / 174 kcal

Dir hat der Low Carb Blaubeerkuchen geschmeckt?
Dann haben wir hier noch ein paar weitere Rezepte, die Dir gefallen könnten:

Low Carb Schoko Croissants

Low Carb Franzbrötchen

Low Carb Red Velvet Kuchen

Low Carb Pflaumenkuchen

Und wenn Du jetzt ein für alle male Deinen überschüssigen Kilos den Kampf ansagen willst, dann kann ich Dir unser Bikinibodyprogramm ans Herz legen. Dort bekommst Du nicht nur einen hocheffektiven Trainings- & Ernährungsplan mit über 300 familiengerechten Rezepten, sondern Du hast auch einen Coach an Deiner Seite, der dafür sorgt, dass Du das Programm auch tatsächlich umsetzt und Du Erfolg hast.
Klingt super?
Dann klick hier für mehr Infos!!

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    Cookie-Einstellung

    Bitte treffe eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Deiner Auswahl findest Du unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

    Treffe eine Auswahl, um fortzufahren

    Deine Auswahl wurde gespeichert!

    Weitere Informationen

    Hilfe

    Um fortfahren zu können, musst Du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst Du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

    • Alle Cookies zulassen:
      Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
    • Keine Cookies zulassen:
      Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

    Du kannst Deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

    Zurück