Our Blog

Vor Kurzem hatte mich eine Interessentin bei Instagram angeschrieben und gefragt, was sie denn tun könne, wenn sie sonntags zu einem Kaffeekränzchen eingeladen ist. Sie könne ja schlecht sagen “Ich darf die nächsten Wochen keinen Kuchen essen, weil ich auf Diät bin. Hast Du nicht auch einen Salat?” Das könnte in der Tat peinlich sein. Damit es nicht zu so einer Situation kommt, habe ich ihr vorgeschlagen, dass sie das nächste mal ihre Freundinnen mit einem etwas anderen Kuchen überrascht. Dieser Low Carb Marmorkuchen aus unserem Programm zum Beispiel enthält weder Zucker noch Gluten und ist zudem mega proteinreich. Das heißt anders ausgedrückt, wenn Du diesen Low Carb Marmorkuchen isst, dann musst Du Dir keine Sorgen um Deine Figur machen. Ganz im Gegenteil: wenn Du auch noch regelmäßig trainierst, dann hilft Dir der Kuchen aufgrund des hohen Proteinanteils sogar dabei ein paar Mukkis aufzubauen. Probier es doch mal aus :)

Low Carb Marmorkuchen

Zutaten für den Boden:

Dieser Low Carb Marmorkuchen ermöglicht Dir nicht nur ohne Reue zu naschen, er bringt sogar Deine Problemzonen zum Schmelzen. www.mybodyartist.de

  • 250 g Magerquark
  • 30 g Whey Protein
  • 1 EL Xucker light
  • ein paar Vanille Flavdrops
  • 1 Prise Zimt
  • 1 rohes Ei
  • 1 Eiweiß
  • 30 g ungesüßtes Apfelmus
  • 1 Tl Backpulver

für die zweite Teighälfte:

  • 10 g Backkakao
  • 3 Vanille Flavdrops
  • 1 TL Magerquark

Zubereitung:

Vermische in einem großen Topf Magerquark, Whey Protein, Xucker, Flavdrops, Zimt, Ei und Eiweiß sowie Backpulver und Fruchtmus. Entnimm dann eine Hälfte des Teiges und vermische diese mit dem Backkakao, den Vanille Flavdrops sowie einem Teelöffel Magerquark. Schütte nun beide Hälften des Teiges übereinander in eine Backform und verrühre sie mit einer Gabel, so dass ein Marmormuster entsteht. Backe nun den Boden 25 Minuten lang bei 160 Grad Umluft in einem Ofen.
In der Zwischenzeit kümmere Dich um die Creme.

Zutaten für die Creme:

  • 250 g Magerquark
  • 1 paar Himbeer Flavdrops
  • 1/2 EL Kokosraspel
  • 10 Himbeeren
  • 2 Blatt Gelatine

Lass die Gelantine ein paar Minuten in kaltem Wasser quellen, gib sie dann in einen Kochtopf und erhitze sie kurz bei mittlerer Temperatur bis sie flüssig ist. Vermische sie dann mit den restlichen Zutaten und gib schließlich die Creme mit einem Löffel auf den abgekühlten Boden. Stell den Kuchen nun 2 Stunden in eine Kühlschrank und garniere ihn zum Schluss mit geschmolzener Zartbitterschokolade (mit 85 % Kakaoanteil). Fertig!

Auf den Geschmack gekommen? In unserem Ernährungsprogramm erwarten Dich noch hundert weitere solcher leckeren Rezepte. Denn bei uns machst Du keine Crash-Diät, sondern lernst Deine Ernährung auf gesunde Weise umzustellen ohne, dass Du dabei hungern, Kalorien zählen oder auf Süßes verzichten musst. Werde jetzt Teil unserer Fitness Family und melde Dich jetzt hier an. Wir begleiten Dich persönlich bis Du Dein Ziel erreicht hast und stehen Dir auch noch danach bei Fragen jederzeit zur Verfügung