Our Blog

Dieses leckere Chili sin Carne Rezept eignet sich besonders gut für alle, die sich vegetarisch ernähren aber gleichzeitig auch abnehmen möchten. Es enthält weder Fleisch noch Gluten und ist sehr proteinreich. Aufgrund des hohen Kohlenhydratanteils von Quinoa und Hülsenfrüchten empfiehlt es sich aber das Chili nur unmittelbar nach dem Training zu verzehren.

Dieses leckere Chili sin Carne Rezept eignet sich besonders gut für Leute, die sich vegetarisch ernähren aber gleichzeitig auch abnehmen möchten....

Chili sin Carne
Zutaten für 3 – 4 Portionen:

  • 100 g Quinoa
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Kümmel
  • 1EL Chili-Pulve
  • 1 Packung passierte Tomaten (oder stückige Tomaten mit Soße)
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 1/2 Zucchini
  • 1 rote (oder gelbe) Chilischote
  • 1 EL Oregano
  • etwas Himalayasalz und Pfeffer
  • 1 kleine Dose Mais (ca. 50 g)
  • etwas Koriander zum Garnieren

Zubereitung:

Quinoa muss vor dem Verzehr gut durchgespült werden. Am besten wäre es, wenn Du ihn über Nacht in einer kleinen Schale Wasser einweichst und am nächsten Tag abspülst. Alternativ gib ihn in ein feines Sieb und spüle ihn mit reichlich Wasser eine Minuten lang aus. Das gründliche Spülen ist notwendig, da Quinoa Sapine enthält, die ihm einen bitteren Geschmack verleihen, wenn sie nicht weggespült werden.
Sobald Du den Quinoa gut durchgespült hast, gib ihn in einen Topf und füge etwa 2 Tassen Wasser hinzu. Mach dann den Deckel drauf und bring den Quinoa auf höchster Stufe zum kochen. Stell danach die Hitze auf mittlere Stufe und lass ihn ca. 20 Minuten weiterköcheln bis er das ganze Wasser aufgesogen hat.
Erhitze in der Zwischenzeit das Öl in einem großen Topf und brate darin bei mittlerer Hitze die Zwiebel und Knoblauchzehen bis sie gelblich sind. Füge dann Kümmel und Chili-Pulver hinzu und rühre eine Minute lang gut um. Während sich das Chili-Aroma im Topf entfaltet, spüle die Bohnen unter fließendem Wasser gut ab und gib sie dann dazu. Füge nun nach und nach Paprika, Chilischoten und Zucchini hinzu und rühre gut um. Würze das Chili anschließend mit Oregano, Salz und Pfeffer und lass es 20 Minuten lang bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze weiterköcheln.
Sobald der Quinoa das Wasser gut aufgesogen hat, gib ihn kurz in ein Sieb, um das restliche Wasser abtropfen zu lassen und füge ihn dann zusammen mit dem Mais zum Chili hinzu. Lass schließlich das Chili sin Carne noch einmal drei bis fünf Minuten weiterkocheln und garniere es zum Schluss mit kleingeschnittenem Koriander.

Nährwerte pro Portion:
Eiweiß: 18 g
Kohlenhydrate: 55 g
Fett: 3 g