Claudia (26), Studentin

Claudia (26), Studentin

Nach dem plötzlichen Tod meiner Mutter vor drei Jahren bin ich in eine Phase geraten, in der ich meine Gesundheit komplett vernachlässigt habe. Ich habe nicht mehr auf meine Ernährung geachtet (Süßigkeiten waren in der Zeit mein täglicher Begleiter) und obwohl ich Sport immer geliebt habe, hatte ich komplett das Interesse daran verloren.

Erst eine Trauertherapie und der Blick auf die Waage haben mich erkennen lassen, dass es so nicht weitergehen kann. 

Ich habe deswegen 2019 angefangen mich mehr mit Fitness zu beschäftigen und versucht selber meine Ernährung umzustellen. Doch obwohl ich mich schon ziemlich kalorienarm ernährt habe und mir auch wieder angewöhnt hatte ins Fitnessstudio zu gehen, hat sich an meiner Figur so gut wie nichts geändert. Nach einem halben Jahr sahen meine Oberschenkel immer noch so dick wie vorher aus und ich hatte mich schon fast damit abgefunden, dass ich vielleicht meine besten Jahre schon hinter mir habe bis ich auf Instagram auf das Programm von MyBodyArtist gestoßen bin.

Ich fand deren Grafiken mit Abnehmtipps schon immer sehr interessant und die Erfolge der Teilnehmerinnen sahen auch echt vielversprechend aus – wobei man ja im Internet nie weiß, ob die wirklich echt sind.
Ich hatte daher erst anfangs auch gezögert das Programm zu bestellen, aber als ich gelesen habe, dass man das Programm unbegrenzt nutzen kann und man auch persönliche Betreuung erhält, dachte ich mir was habe ich schon zu verlieren. Schlimmer könnte es ja eh nicht werden.

Ich habe mich dann schließlich Anfang November 2019 angemeldet und direkt versucht so viel wie möglich umzusetzen. Die erste Woche war etwas schwierig für mich, weil ich aufgrund der Ernährungsumstellung häufig Kopfschmerzen hatte. Ich habe mir daraufhin angewöhnt mehr zu trinken und dann ging es auch wieder.

Aufgrund meiner schlechten Erfahrungen bei meinen bisherigen Abnehmversuchen, habe ich mich zunächst gar nicht getraut mich zu wiegen. Als mir Tommy (der Coach von MyBodyArtist) aber erklärt hat, dass wir nur durch regelmäßiges Wiegen und Messen herausfinden können, ob ich auf dem richtigen Weg bin, habe ich mich aber dennoch überwunden. Und war ganz perplex. Ganze 4,5 kg hatte ich bereits nach 3 Wochen abgenommen und auch meinen Oberschenkelumfang konnte ich schon um 5 cm reduzieren.
Was soll ich dazu sagen? Top Programm!

In den Folgewochen ging es etwas langsamer voran und ich hatte auch mal eine Woche, in der sich gar nichts auf der Waage getan hat. Ich habe daraufhin Tommy angeschrieben und er hat mich motiviert durchzuhalten und ist mit mir eine Checkliste durchgegangen um herauszufinden, ob der Stillstand nur auf Wassereinlagerungen zurückzuführen ist oder ob ich etwas an meiner Ernährung ändern sollte. 
Ich habe in der Folgewoche noch konsequenter auf meine Ernährung geachtet und auch intensiver trainiert (denn wir haben festgestellt, dass ich das Training etwas zu locker angegangen bin, weil ich dachte, dass die Ernährung wichtiger sei).

Nach dieser Kurskorrektur ging es mit meinem Gewicht wieder abwärts und ich habe auch das Gefühl, dass ich muskulöser geworden bin.
Insgesamt hat zeigt die Waage jetzt nach 12 Wochen 11,5 kg weniger und ich bin soweit sehr zufrieden. Mein Ziel ist es jetzt meinen Bauch noch etwas stärker zu definieren und auch weiterhin zu versuchen meinen Stress zu reduzieren. Denn nach wie vor habe ich Phasen, in denen ich sehr traurig bin und mich zusammenreissen muss nicht nach Essen zu greifen.
 Aber ich gebe mir Mühe stark zu bleiben!

Ich kann das Programm also jedem empfehlen. Der Preis hört sich vielleicht etwas viel an, aber das Programm ist sooo viel mehr Wert als man denkt. Allein der Support, den man in dem Programm bekommt ist schon fast unbezahlbar. Für mich war daher es die beste Kaufentscheidung, die ich in meinem Leben getroffen habe.

Cookie-Einstellung

Bitte treffe eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Deiner Auswahl findest Du unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffe eine Auswahl, um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst Du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst Du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Du kannst Deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück